Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Petersen blickt in die Zwischenwelten

Benthe Petersen blickt in die Zwischenwelten

Auf den ersten Blick wirkt es wie eine ganz normale Blumenblüte. Doch beim genaueren Hinsehen kommt der Betrachter in Grübeln. Was sind das für rote Tentakel? Wieso hat die Blüte zwei Stiele? Und genau diese Irritation möchte Inge Marion Petersen mit ihren Zeichnungen erreichen.

Voriger Artikel
18-Jähriger lebensgefährlich mit Messer verletzt
Nächster Artikel
Telekom investiert in schnelles Internet

Inge Marion Petersen stellt ihre Zeichnungen von Sonntag an im Kunstraum Benther Berg aus.

Quelle: Björn Franz

Benthe. Als Zwischenwelten bezeichnet die hannoversche Künstlerin das, was sie mit Blei- und Farbstiften zu Papier bringt. Sie bezeichnet die Phantasieobjekte als eine Mischung aus pflanzlichen und tierischen Wesen. "Oft denken die Menschen zunächst, sie würden auf etwas Bekanntes blicken. Aber dann sind sie doch irritiert, weil etwas nicht stimmt", sagt Petersen.

Zwischen 30 und 35 ihrer Arbeiten wird die hannoversche Künstlerin im Kunstraum Benther Berg zeigen. In den vergangenen Tagen schaute sie immer wieder in der Bergstraße vorbei, um ihre Ausstellung "mittendrin" vorzubereiten, die am Sonntag um 11 Uhr mit einer Einführung von Rainer Grimm eröffnet wird. Bis zum 17. April werden die Bilder dort zu sehen sein - sonnabends und montags von 15 bis 17 Uhr, sonntags von 11 bis 17 Uhr.

Für die Mitglieder des Kunstraumes Benther Berg ist Petersen eine alte Bekannte. Vor fünf Jahren stellte sie bereits einmal in den Räumen des Vereins aus - damals hatte die Künstlerin ihr Atelier noch in Wennigsen. "Wir wollen eine gewisse Kontinuität haben und auch die Entwicklung der Künstler aufzeigen", sagt der Vereinsvorsitzende Rainer Janssen. Daher sei er sehr froh, die Bilder von Petersen nun erneut in Benthe zeigen zu können. Es ist in diesem Jahr die zweite von insgesamt sechs geplanten Ausstellungen im Kunstraum, wo danach vom 1. Mai an Werke von Bärbel Erbstößer und Diep Mai zu sehen sein werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6soquysdns212vqyqhn4
Auf Gefahrgüter gut vorbereitet

Fotostrecke Ronnenberg: Auf Gefahrgüter gut vorbereitet