Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Jungkicker haben Spaß mit dem DFB-Mobil

Ronnenberg Jungkicker haben Spaß mit dem DFB-Mobil

"Erstmal Hände aus den Jackentaschen." Die erste Ansprache von Hendrik Teichgräber an die Jugendlichen der SG Ronnenberg/Ihme-Roloven war auf den ersten Blick ziemlich streng. Insgesamt hatten die Nachwuchskicker mit den Trainern des DFB-Mobils aber viel Spaß.

Voriger Artikel
Brandstiftung an der Bröhnstraße
Nächster Artikel
Kontrastreiche Werke erzeugen viel Spannung

Hendrik Teichgräber (Dritter von rechts) und Jörg Barisch (links) leiten die Trainingseinheit mit Kindern und Trainer der SG Ronnenberg/Ihme-Roloven.

Quelle: Uwe Kranz

Ronnenberg. Dass anstelle des echten DFB-Mobils nur ein weißer Bulli des Niedersächsischen Fußballverbandes auf dem Ronnenberger Sportplatz vorgefahren war, störte die Kinder nicht. Das Originalfahrzeug war jüngst einem Verkehrsunfall zum Opfer gefallen. Wichtiger war, dass sich darin Bälle, Trainingsuntensilien und die Übungsleiter des Deutschen Fußball-Bundes Hendrik Teichgräber und Jörg Barisch befanden, mit denen sich die 21 Jungen einen Nachmittag lang beschäftigen durften. Ziel der Aktion war es, den E- und D-Junioren der Spielgemeinschaft sowie deren Trainern, neue Formen des Fußballtrainings näher zu bringen. Für die SG, die ständig auf der Suche nach Verstärkungen für ihre Jugendteams ist und bisher ausschließlich mit Laientrainern zusammenarbeitet, sei dies eine Möglichkeit, etwas neues auszuprobieren, sagte Jugendleiter Gerrit Sander. "Das ist eine gute Idee und eine Abwechselung."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wbonianeaq1828xbdp3
Kultur und Sport über den Dächern der Stadt

Fotostrecke Ronnenberg: Kultur und Sport über den Dächern der Stadt