Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Sternsinger helfen Kindern in Bolivien

Ronnenberg Sternsinger helfen Kindern in Bolivien

In der Weihnachtszeit sind wieder die Sternsinger unterwegs und sammeln Spenden. Fast 30 Kinder und Jugendliche aus der katholischen Kirchengemeinde in Ronnenberg bereiten sich in diesen Tagen auf die Hausbesuche vor.

Voriger Artikel
Bäume auf Parkplatz müssen weichen
Nächster Artikel
Jung ist Harms' neuer Mann

Diese Kinder und Jugendlichen aus der katholischen Kirchengemeinde kommen als Sternsinger auf Wunsch in die Häuser. Sie bringen den Segen und bitten um Spenden für Kinder in Bolivien.

Quelle: privat

Ronnenberg. Als Sternsinger bezeichnet man drei als Heilige Drei Könige gekleidete Menschen, die in der Weihnachtszeit, vom 25. Dezember bis 6. Januar, und teilweise auch darüber hinaus Geld für wohltätige Zwecke sammeln. Der Brauch ist ab dem 16. Jahrhundert nachweisbar und wird auch als Dreikönigssingen bezeichnet.

Das Thema "Respekt" steht diesmal im Mittelpunkt der Sternsingeraktion, die bundesweit in den katholischen Gemeinden durchgeführt wird. Das Partnerland der Aktion ist in diesem Jahr Bolivien. Dort soll das Projekt Palliri unterstützt werden, das Familien hilft. In einem Kindergarten, einem  betreut. In der Nähwerkstatt können sich Eltern ein Zubrot für die Familie verdienen.

In der katholischen Gemeinde in Ronnenberg bereitet Annette Heckmann und weitere Ehrenamtliche die Kinder auf die Hausbesuche vor. "In einem Film aus Bolivien fanden die jungen Sternsinger Antworten auf Fragen Wie leben Kinder auf dem Land – und wie in der Stadt? Warum werden so viele Kinder indigener Herkunft in den Städten diskriminiert, und was bedeutet das für sie? Wie kann man Kinder dazu ermutigen, stolz auf sich zu sein? Und was bedeutet das eigentlich: gegenseitiger Respekt?", berichtet Heckmann.

Hannah Bachmann (9) aus Ronnenberg macht bei den Sternsingern mit, "weil ich damit anderen Menschen auf der Welt helfen kann". Charlotte und Malena (beide 10) aus Empelde wollen, "dass alle Kinder fröhlich sind". Connor aus Weetzen ist das erste Mal dabei. "Ich will etwas was Neues ausprobieren", sagt der Elfjährige.

Anmeldezettel für den Besuch der Sternsinger liegen ab 29. November in den Kirchen aus. Die Hausbesuche können auch unter der Telefonnummer (0511) 76 07 22 13 (mit Anrufbeantworter) oder per Mail an sternsinger@kirchencentrum.de angefordert werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Kerstin Siegmund

doc6smq4kpbzr51dhmueerm
In Weetzen ist alles selbst gemacht

Fotostrecke Ronnenberg: In Weetzen ist alles selbst gemacht