Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Kita-Neubau: Im Sommer sollen Aufträge vergeben werden

Ronnenberg Kita-Neubau: Im Sommer sollen Aufträge vergeben werden

Der Baubeginn der neuen Kindertagesstätte in Ronnenberg rückt näher. Nachdem alle Gremien dem Neubau zugestimmt haben und ein Bodengutachten keine Auffälligkeiten ergeben hat, sollen im Sommer Bauanträge gestellt und Aufträge vergeben werden, hat die Gemeinde St. Maximilian-Kolbe bekanntgegeben.

Voriger Artikel
Drei Tage Programm voller Höhepunkte
Nächster Artikel
Sommerfest: Zehn Jahre Tierschutzverein

Direkt neben der Kirche der Thomas-Morus-Gemeinde in Ronnenberg soll die neue Kita gebaut werden.

Quelle: Uwe Kranz

Ronnenberg. "Der erste Spatenstich ist für Ende September geplant", sagt Klemens Teichert, Pfarrer der Pfarrgemeinde St. Maximilian-Kolbe, zu der auch die Ronnenberger Thomas-Morus-Gemeinde gehört. Bereits im April hatte der Diözesanvermögensverwaltungsrat des Bistums Hildesheim dem Vorhaben zugestimmt. Danach hat auch auch der Ausschuss für Bildung, Jugend, Sport und Soziales des Rates der Stadt Ronnenberg einstimmig beschlossen, den Neubau zu unterstützen. "Damit haben wir eine weitere Hürde genommen", freut sich Teichert. Die Zustimmung im Rat der Stadt am kommenden Mitwoch dürfte nur noch Fromsache sein.

Rund 990.000 Euro soll der Neubau nach der aktuellen Planung  kosten. Davon werden 450.000 Euro als Mietvorauszahlung durch die Caritas übernommen, die Träger der neuen Kita wird. 75.000 Euro kommen vom katholischen Bonifatiuswerk. Die restlichen 465.000 Euro setzen sich aus öffentlichen Zuschüssen und Spenden zusammen. In welcher Höhe die Stadt die Kita bezuschussen wird, hängt davon ab, ob sich auch das Land an der Finanzierung beteiligt: Ohne Landeszuschuss wären es rund 244.000 Euro, sollte sich das Land beteiligen immerhin noch 139.000 Euro.

"Wir hoffen, mit Hilfe von Spenden einen Betrag in Höhe von 50.000 Euro zu erreichen", sagt Teichert. Hierzu hätte er gemeinsam mit Pastor Klaus-Thilo von Blumröder von der evangelischen Michaelisgemeinde, die den Kita-Neubau als ökumenisches Gemeinschaftsprojekt begleitet, die Gemeindemitglieder in Spendenbriefen aufgerufen. "Die Kita kann durch einen frei wählbaren Betrag oder durch die symbolische Übernahme von Patenschaften für Flächen des Neubaus unterstützt werden", erklärt der Pfarrer. Die Spende als Patenschaft sei mit keinerlei weiteren Verpflichtungen verbunden. "Bis jetzt sind bereits 12.700 Euro an Spenden bei uns und der Michaelisgemeinde eingegangen. Dafür sind wir sehr dankbar", so Teichert.

Auch auf dem Ronnenberger Stadtfest werben beide Gemeinden am Sonnabend, 17. Juni, um Unterstützung für den Kita-Neubau. Mit einem gemeinsamen Info-Stand erläutern sie das Bauvorhaben und den aktuellen Stand der Planungen. "Wichtig ist uns vor allem, die ökumenische Ausrichtung des pädagogischen Konzepts herauszustellen", sagt Pastor Klaus-Thilo von Blumröder. Denn auch wenn die Caritas Träger der neuen Kita werde, so sei sie doch ökumenisch geplant.

Die zukünftigen Nachbarn der neuen Kita sollen in Kürze ebenfalls genauer über das Bauvorhaben informiert werden. "Wir planen für die Anwohner zeitnah eine Informationsveranstaltung im Pfarrheim der Thomas-Morus-Gemeinde", kündigt Pfarrer Teichert an. Die Veranstaltung werde öffentlich sein und der Termin rechtzeitig über die Presse und Hauswurfzettel bekannt gegeben.

Hintergrund: In der neuen Kita sollen 15 Krippen- und 25 Kindergartenkinder in zwei Gruppen betreut werden. Träger ist der katholische Caritasverband. Die Kita steht aber Kindern aller Glaubensrichtungen offen. Die Planungen, insbesondere auch hinsichtlich des pädagogischen Konzepts, erfolgen in enger Abstimmung mit der evangelischen Michaelisgemeinde. Für Spenden steht die Kontoverbindung IBAN DE60 2519 3331 0401 9792 05 zur Verfügung. Stichwort: Kita-Patenschaft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

doc6xhd6l4zq891etppp7qr
Ronnenberger gedenken Pogromnacht

Fotostrecke Ronnenberg: Ronnenberger gedenken Pogromnacht