Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Seit 50 Jahren eng verbunden

Ronnenberg Seit 50 Jahren eng verbunden

Viele waren seit 50 Jahren nicht mehr hier. Und auf den ersten Blick erkannten die Schulabgänger des Jahrgangs 1966 die Schule in Ronnenberg auch nicht wieder. Das Klassentreffen zum runden Jubiläum nutzten sie am Freitag für einen Rundgang in ihrer alten Schule und schwelgten in Erinnerungen.

Voriger Artikel
Kinder schmücken Baum mit Engeln und Sternen
Nächster Artikel
Beheizbares Becken für das Freibad?

"Hier haben wir uns damals ausgetobt": Die Klasse von 1996 stellt sich auf ihrem alten Schulhof zum Foto auf.

Quelle: Uwe Kranz

Ronnenberg. "Damals fuhr noch kein Bus, und wir mussten bei jedem Wetter aus Empelde und Benthe mit dem Fahrrad zur Schule fahren", erzählt Wilfried Barthold, der das Treffen gemeinsam mit Heinrich Meyer organisiert hatte. Gleich hinter dem alten Haupteingang befand sich ein Raum, in dem sich die Fahrradfahrer damals immer aufwärmen durften.

Hier, im alten Teil der Schule kommen viele Erinnerungen zurück. "Angefangen haben wir in der Schule mit ,diffenzierendem Mittelbau'", erklärt Barthold. Später wechselte die Schulform in Realschule. "Aber erst, nachdem Schüler und Lehrer getestet wurden", erinnert er sich. Die Klasse hielt seitdem weitgehend zusammen. Beinahe regelmäßig alle fünf Jahre gab es Treffen an verschiedenen Standorten. Vor zehn Jahren kamen beispielsweise alle in der Nähe von Zürich in der Schweiz bei Udo Kallweit und Verena Chabadi zusammen, die inzwischen dort zu Hause sind. Angereist war damals auch Eva Eggers, die es nach ihrer Schulzeit nach Kanada verschlagen hat.

Nach dem Kaffeetrinken in der Kükenmühle ermöglicht die Schulleitung den Ehemaligen einen vom Hausmeister geführten Rundgang durch neue und alte Räume der Einrichtung. Nach einem Spaziergang durch den Ort und einem Besuch in der Michaeliskirche treffen sich dann alle wieder in der Kükenmühle. "Dann sind wir auch wieder 18", kündigt Barthold während der Schulbesichtigung an.

Auf dem alten Schulhof angekommen holt auch die Letzten die Vergangenheit wieder ein. "Hier haben wir uns immer ausgetobt", meint einer und sein früheren Mitschüler weiß noch mehr: "Da unten wurde immer der Kakao ausgegeben." Ein gedankenverlorenes Lächeln huscht über viele Gesichter - sicher haben sie jetzt gerade ganz persönliche Bilder aus ihrer 50 Jahre zurückliegenden Schulzeit vor ihrem geistigen Auge.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl7mct6ya9p02ugizj
Die Zeit ist wie im Flug vergangen

Fotostrecke Ronnenberg: Die Zeit ist wie im Flug vergangen