Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Konzert mit zehn Kilometer Anlauf

Ronnenberg Konzert mit zehn Kilometer Anlauf

Mit einer besonderen Vorbereitung überraschte Sängerin Kim Bäte die Zuhörer von "Musik und Kaffeeklatsch" in der Weetzener Grundschule. Vor ihrem Auftritt hatte sie in Hannover einen Zehn-Kilometer-Lauf absolviert. Dennoch gelang es ihr das Publikum mit ihrer Stimme zu begeistern.

Voriger Artikel
Zwei Ortsteile kommen sich näher
Nächster Artikel
Künstlerin arbeitet mit Kindern

Die Musik Unlimited Big Band spielt für ihre Gäste.

Quelle: privat

Weetzen. Die Blue Moon Band der Musikvereinigung Weetzen hatte zu „Musik und Kaffeeklatsch“ in die Aula der Regenbogenschule in Weetzen geladen. Die rund 20 Musiker unter der Leitung von René Geller empfingen die zahlreichen Gäste mit einer frischen Mischung aus fast ausnahmslos neuen Stücken.

Besonderer Höhepunkt war der Auftritt von Sängerin Kim Bäte, die das Publikum trotz ihres langen Anlaufs begeisterte. Bäte, die zur festen Besetzung der music unlimited big band der Musikvereinigung gehört, unterstützte die Band bei mehreren Stücken. Mit drei Solotiteln, bei denen Sie von Carsten Herpel am Piano begleitet wurde, bewies sie überdies ihr Können.

Gestartet als Projekt für fortgeschrittene Anfänger und Wiedereinsteiger hat sich die Blue Moon Band inzwischen zu einer Gruppe gut eingespielter Liebhaber der musikalischen Vielfalt gemausert. Die Band ist dabei jederzeit auf der Suche nach weiteren Mitspielern, insbesondere für die Instrumente Posaune, Trompete, Tenor- und Altsax sowie Klarinette. Geprobt wird  samstags um 11 Uhr.

Wie es sich für einen echten Kaffeeklatsch gehört, hatten die ehrenamtlichen Helfern auch bei "Musik und Kaffeeklatsch" ein großes Büfett für die Gäste vorbereitet. Mit Musik, Kaffee und Kuchen für die neue Woche gestärkt, bedankte sich das Publikum nach rund zwei Stunden mit anhaltendem Applaus bei allen Beteiligten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x506ukgqo7tjt9rdh8
Flötenzauber in der Feenwelt

Fotostrecke Ronnenberg: Flötenzauber in der Feenwelt