Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Kreuzung soll ein neues Gesicht erhalten

Ronnenberg Kreuzung soll ein neues Gesicht erhalten

Der neue Radweg in Richtung Devese wird das Bild der Kreisstraße deutlich verändern. Besondere Umgestaltungen sind aber für die Kreuzung der Wettberger Straße mit der Deveser Straße geplant, wie die Vertreter der Region während der Ortsratssitzung erklärt haben.

Voriger Artikel
Keine Chance für Geldautomaten in Weetzen
Nächster Artikel
Bauarbeiten auf der B 217: Änderungen bei Bushaltestellen

Die Ampel an der Kreuzung wird um einige Meter in Richtung Ronnenberg versetzt. Die Einbuchtung der Bushaltestelle im Hintergrund wird durch den Radweg überbaut.gh

Quelle: Uwe Kranz

Ihme-Roloven. Eher beiläufig während der Vorstellung des neuen Radwegeverlaufes hatte Ralf Ottermann vom Planungsbüro Kirchner in Stadthagen auch das neue Gesicht der Kreuzung beschrieben. Die einzelnen Komponenten des Wegekreuzes werden dem Verlauf des Radweges angepasst.

Dieser wird in einer Breite von 2,5 Metern über seine volle Länge bis nach Devese geführt. Dazu muss an der Kreuzung in Ihme-Roloven die Einbuchtung für die Bushaltestelle überbaut werden. Dabei werden anders als im restlichen Verlauf des Weges, der betoniert wird, rote Verbundsteine benutzt. Diese überspannen auch den Abzweig der nördlichen Wettberger Straße, die schon heute mit dem Auto nur für Anlieger zur Kückenmühle freigegeben ist und nach den Bauarbeiten vom Charakter her nur noch eine Grundstückeinfahrt sein wird - erkennbar anhand eines durchgezogenen Bordes entlang der Deveser Straße. 

Die neue Form der Kreuzung bedarf auch einer Umsetzung der Ampel für Fußgänger und Radfahrer. Diese rückt mit dem Umbau, der planmäßig im 2. Quartal 2018 beginnen soll, um mehrere Meter in Richtung Ronnenberg. Die auf südlicher Seite der Deveser Straße befindliche Dreiecksinsel, die bei der Querung hilft, entfällt dann. Dafür wird der Fuß- und Radweg weiter um den Kurvenradius herumgezogen, bis zum neuen Standort der Ampel.

Auch die Bushaltestelle an der Deveser Straße wird in diesem Zug versetzt und künftig keine Einbuchtung mahr erhalten. Die Busse stehen dann während der Ein- und Ausstiegsphase auf der Richtungsfahrbahn Ronnenberg der Kreisstraße. "Alle Bushaltestellen werden aber auch in Zukunft wie gewohnt bedient", versprach Dirk Thäle, Leiter Team Planung und Bau Verkehrsinfrastruktur im Fachbereich Verkehr der Region Hannnover. Größere Verkehrsbehinderungen durch die veränderte Bushaltestellengestaltung seien aber aufgrund der geringen Fahrgastzahlen in Ihme-Roloven nicht zu erwarten.

Im weiteren Verlauf wird der Radweg hinter der Baumreihe und dem Graben in Richtung Devese geführt. Dabei sollen laut Ottemann lediglich kurz vor dem Ortseingang "ein oder zwei Bäume gefällt werden müssen". Am Ortseingang selbst muss ein Teil des Walles abgetragen und durch Winkelstützen abgefangen werden, um die volle Breite des Radweges zu erreichen. Kurz nach dem Ortseingang werden die Radfahrer dann über eine Verkehrsinsel auf die andere Fahrbahnseite und dann schließlich auf die Fahrbahn geführt.  

doc6uecq5x5sd1t2glh5tc

Der Abzweig zur Kückenmühle wird zur einer Hofeinfahrt umgewidmet.

Quelle: Uwe Kranz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Uwe Kranz

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x506ukgqo7tjt9rdh8
Flötenzauber in der Feenwelt

Fotostrecke Ronnenberg: Flötenzauber in der Feenwelt