Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Leon Braje hofft auf einen roten Sessel

Ronnenberg Leon Braje hofft auf einen roten Sessel

Leon Braje hatte in dieser Woche allen Grund zu feiern. Das Gesangstalent hatte Geburtstag. Den nun 20-jährigen Ronnenberger können die Fans vielleicht auch am Sonntag wieder in Feierpose im Fernsehen genießen. Um 20.15 Uhr starten für ihn bei der Castingshow "The Voice of Germany" die "Sing-offs".

Voriger Artikel
Das sind die Gewinner des Adventskalenders
Nächster Artikel
Die Zeit ist wie im Flug vergangen

Leon Braje uf der Bühne während der Aufzeichnung für die Sing-offs. Im Hintergrund zu sehen: Die drei begehrten roten Sessel.

Quelle: ProSieben SAT.1/Richard Hübner

Ronnenberg. Es wird noch mal eine deutliches Stück schwieriger für Leon Braje. In den "Sing-offs" treten die zehn verbliebenen Mitglieder seines Teams gegeneinander an - und nur drei kommen am Ende der Show eine Runde weiter. Es ist die letzte Runde der Fernsehhow, die vorab aufgezeichnet worden ist. Die vier Coaches müssen also auch ein besonderes Augenmerk darauf legen, wer für die dann folgenden Liveshows und die Livetour mit den besten Talenten geeignet ist.

Das Prinzip der "Sing-offs" ist einfach: Nacheinander singen die zehn Mitglieder des Teams von Andreas Bourani ein Lied auf der Showbühne. Die ersten drei dürfen auf einem von drei roten Sesseln Platz nehmen. Allein Bourani muss nach jedem weiteren Starter entscheiden, ob die drei sitzen bleiben dürfen oder einer seinen Platz räumen muss. Die drei Talente, die am Ende der Runde noch auf den drei roten Seeseln sitzen, haben es geschafft.

Zur Vorbereitung hatten die Teilnehmer diesmal neben ihren bekannten Coaches weitere Prominente Unterstürtzung von internationalen Stars. Robbie Williams, Alicia Keys, Shawn Mendes und für Brajes Team Soulqueen Emeli Sandé unterstützten jeweils eine der vier Gruppen.

Ob dem 20-jährigen Chemie-Studenten aus Ronnenberg das einen Vorteil gebracht hat, können die Zuschauer am Sonntag bei Ausstrahlung der Sendung verfolgen. Mit "Synphonie" von Silbermond hat sich Braje eine ruhigere Nummer ausgesucht. In der zweiten Zeile des Refrains heißt es "Und jetzt wird es still um uns". Brajes Fans hoffen, dass nicht für ihren Liebling nach den Sing-offs gilt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl7mct6ya9p02ugizj
Die Zeit ist wie im Flug vergangen

Fotostrecke Ronnenberg: Die Zeit ist wie im Flug vergangen