Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Runde Geburtstag unter alter Führung

Ronnenberg Runde Geburtstag unter alter Führung

Das Mandolinen- und Gitarrenorchester (MGO) Empelde feiert in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen. Und gleich zu Beginn dieses besonderen Jahres bekam das Orchester einen bemerkenswerten Zulauf. 16 junge Musiker wurden aus dem Jugendzupforchester übergangsweise in das Hauptorchester übernommen.

Voriger Artikel
Freibad behält seinen Namen
Nächster Artikel
Politiker wollen keine neue Abstimmung

Der Vorstand des MGO Empelde bleibt auch weiterhin in der Verantwortung.

Quelle: privat

Empelde. Während des schon traditionellen Probenwochenendes in der Jugendherberge Mardorf hatte Orchesterleiter Friedrich Engelmann die schwierige Aufgabe, die nun 35 Mitglieder des Orchesters zu einer echten Einheit zusammenzuschweißen. Neben den bekannten und immer wiederkehrenden Elementen des Probenwochenendes war deshalb in der Vorbereitung auf den Orchesterwettbewerb im April viel frischen Wind zu spüren. Und dank der konzentrierten Arbeit der Teilnehmer, fand sich an den Abenden noch genügend Zeit für ein entspanntes Kennenlernen mit gemeinsamen Spielen und „Lagerfeuermusik“.

Die Mischung aus Altbewährtem und neuen Impulsen fand auch während der Jahreshauptversammlung, die traditionell Tag nach dem Probenwochenende abgehalten wird, ihre Fortsetzung. Im Vorstand gab es keine Veränderungen. Die Vereinsmitglieder bestätigten Katja Hübe (2. Vorsitzende), Andrea Schreeck (Kassiererin) und Katharina Schasse (Pressewartin) in ihren Ämtern, die den Verein weiterhin gemeinsam mit dem Vorsitzenden und musikalischen Leiter Friedrich Engelmann und Sabrina Saat (Schriftführerin) führen.

Auch in der Nachwuchsleitung gab es keine Veränderung. Laura Engelmann wurde von der Jugendversammlung ein weiteres Mal zur Jugendvertreterin gewählt. Unterstütz wird sie von Alexa Prager sowie Julia Reineke, Janik Kolthof, Maxima Quast, Timur Stein, Jan Schebester, Katharina Podtsepkine, Marko Piric, Nick Bahrani und Eda Karaca. Erfreulich für das MGO Empelde ist diese große Zahl an Freiwilligen aller Altersstufen, die sich mit ihren Ideen und ihrer Motivation mit in die Vereinsarbeit einbringen wollen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xhd6l4zq891etppp7qr
Ronnenberger gedenken Pogromnacht

Fotostrecke Ronnenberg: Ronnenberger gedenken Pogromnacht