Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Migratinnen lernen Umgang mit Computer

Empelde Migratinnen lernen Umgang mit Computer

Im Frauenzentrum der Stadt Ronnenberg haben 16 Frauen aus Sri Lanka, Afghanistan, Montenegro, Türkei, Ghana und Nigeria im Rahmen der wöchentlichen Deutschkurse einen ganz besonderen Computer-Kurs absolviert.

Voriger Artikel
Ein Abend mit Robert Schumann
Nächster Artikel
Willkommenskreis sucht Unterstützer

Diese Frauen haben erfolgreich einen PC-Kurs im Frauenzentrum absolviert.

Quelle: Heidi Rabenhorst

Empelde. Es können ganz einfache Dinge sein, wie die Handhabung der deutschen Tastatur, um E-Mails in die Heimat zu schreiben. Es kann aber auch etwas anspruchsvoller werden, wenn es um das Verfassen von Bewerbungen geht oder um Hausaufgaben: An vier Vormittagen lernten 16 Frauen mit Migrationshintergrund unter der Leitung von Barbara Fritz und Natalya Danillochkina im Frauenzentrum den Umgang mit dem Computer.

Mit Unterstützung des Vereins Kargah (Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit) durften sich die Frauen im Alter von 18 bis 61 Jahren kostenlos mit dem PC vertraut machen – die Laptops wurden gestellt. „Das ist wirklich ein tolles Projekt“, meint die Leiterin der Deutschkurse, Fadime Erarslan. Ist Technik nicht international? Natürlich. Aber in manchen Kulturen und Migrantenfamilien ist der Computer laut Kargah immer noch etwas, das den Männern vorbehalten ist.

Beim Tippen und Surfen geht es aber nicht nur um Informatik. „Das interkulturelle Miteinander steht obenan“, sagt Barbara Fritz. Das weiß auch Kesuki Rajasegaran aus Sri Lanka zu schätzen. Am Computer nebenan hat sie in Salhia Mahbbobi aus Afghanistan eine neue Ansprechpartnerin kennengelernt.

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smq4kpbzr51dhmueerm
In Weetzen ist alles selbst gemacht

Fotostrecke Ronnenberg: In Weetzen ist alles selbst gemacht