Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ab jetzt jagt sie dem Enkel hinterher

Ronnenberg Ab jetzt jagt sie dem Enkel hinterher

Fast 25 Jahre lang hat Kerstin Siegmund die Berichterstattung über Ronnenberg geprägt. Jetzt wechselt sie im Alter von 62 Jahren noch einmal den Aufgabenbereich: Die langjährige Redakteurin verabschiedet sich in den wohlverdienten Ruhestand und konzentriert sich künftig voll auf die Aufgabe als Oma.

Voriger Artikel
Gemeinsames Erntefest sorgt für lange Schlangen
Nächster Artikel
Nähend und fotografierend ankommen

Kerstin Siegmund im Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Matthias Miersch (Mitte) und dem Ronnenberger Fachbereichsleiter Wolfgang Zehler.

Quelle: Rodriguez

Ronnenberg. Man muss als Journalist mit Superlativen sehr vorsichtig sein. Das bekommt man schon in der Ausbildung erklärt. Aber in diesem Fall wäre alles andere eine Untertreibung: Mit dem Abschied von Kerstin Siegmund endet in Ronnenberg eine Ära. Fast auf den Tag genau 25 Jahre lang hat sie für HAZ und Neue Presse aus Ronnenberg berichtet. Bis jetzt. Denn nun ist sie statt für ihre Leser und Kollegen vor allem für ihre Familie da - und macht Platz für ihren Nachfolger Uwe Kranz.

Seit 1992 hat Kerstin Siegmund aus und über Ronnenberg berichtet. Zunächst aus einem kleinen Büro in ihrem langjährigen Wohnhaus in Linderte, in dem sie auch gleich noch die Ausbildung etlicher freier Mitarbeiter übernahm. Dann aus den Redaktionsräumen in Gehrden. "Sie kennt das Calenberger Land wie ihre Westentasche, ist sehr meinungsfreudig und geradezu enthusiastisch, wenn es darum geht, etwas umzusetzen", sagt ihr Barsinghäuser Kollege Andreas Kannegießer über Kerstin Siegmund. Und er muss es wissen, immerhin machten beide nahezu zeitgleich ihre ersten journalistischen Schritte im Lokalteil von HAZ und NP.

Diese Begeisterung für den Beruf, die Neugier und eine gesunde Portion Ungeduld haben die Arbeit von Kerstin Siegmund von den Anfängen bei einer von der Verlagsgesellschaft Madsack herausgegebenen Landwirtschaftszeitung bis heute geprägt. Dass sie dabei auch ziemlich unbequem für die handelnden Personen sein konnte, darf man in diesem Zusammenhang ausdrücklich als Kompliment verstehen.

Wer in den vergangenen zwei Jahren zudem miterleben durfte, wie Kerstin Siegmund auch bei der Umstellung auf die neuen digitalen Ausgabekanäle eine Vorreiterrolle übernommen hat, der kann sich eigentlich kaum vorstellen, dass diese energiegeladene Frau künftig einen neuen Fokus hat: Statt hinter spannenden Geschichten wird sie jetzt vor allem ihrem Enkel Heinrich hinterherjagen, der in diesen Tagen zwei Jahre alt wird. Wir wünschen ihr dabei vor allem eines: ganz viel Spaß!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6spach7nm1cxl9npk5w
Kinder haben viel Spaß am Backofen

Fotostrecke Ronnenberg: Kinder haben viel Spaß am Backofen