Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Neue Grundschule entsteht neben der KGS

Empelde Neue Grundschule entsteht neben der KGS

Beschlossene Sache: Der Rat der Stadt Ronnenberg hat sich einstimmig für den Bau einer neuen Grundschule auf einem Hartplatz der Bezirkssportanlage in Empelde ausgesprochen. In der zweiten Empelder Grundschule sollen voraussichtlich im Sommer 2020 die ersten Kinder eingeschult werden.

Voriger Artikel
Alte Schlagermusik gegen das Vergessen
Nächster Artikel
Diakonie verknüpft in Empelde vier Hilfsprojekte

Laut Entwurfsplanung soll für den Grundschulneubau (grüne Fläche) und für den Schulhof der bisherige Fußballhartplatz als 4000 Quadratmeter großes Soccer-Kleinfeld (grün umrandet rechts im Bild) um 90 Grad gedreht näher an den Rasenplatz der Bezirkssportanlage heran verlegt werden. Die Petanque-Anlage des TuS Empelde wird dafür auf einen benachbarten ungenutzten Tennisplatz (unten im Bild) verlagert. Nur im Erweiterungsfall soll das neue Soccerfeld einem weiteren Neubau weichen und in den Südosten der Bezirkssportanlage verlegt werden.

Quelle: Grafik Stadt Ronnenberg

Empelde. Es war eine überraschende Wendung, aber am Ende herrschte Harmonie pur: Fraktionsübergreifend lobten Vertreter aller Parteien und Gruppen die gute Zusammenarbeit von Politik und Verwaltung bei der Suche nach einem geeigneten Standort für eine neue Grundschule. „Genau so funktioniert konstruktive Kommunalpolitik“, fasste Grünen-Ratsherr Andreas Beichler die einhellige Meinung nach dem einstimmigen Beschluss erleichtert zusammen.

Eine derart einvernehmliche Lösung hatte sich vor etwa einer Woche in der Fachausschusssitzung keineswegs abgezeichnet. Dass in Empelde wegen neuer Wohngebiete und erheblich steigender Schülerzahlen eine weitere Grundschule – zweizügig und verlässlich –
 gebaut werden muss, darüber herrscht zwar seit Wochen Einigkeit. Am favorisierten Standort 
neben der KGS in Empelde auf einem Hartplatz der Bezirkssportanlage waren jedoch kurz vor der Ratsentscheidung noch einmal Zweifel aufgekommen – weil laut Planungsstand an diesem Standort eine Erweiterung auf Vierzügig
keit und Ganztagsbetrieb, inklusive einer neuen Sporthalle, aus Platzmangel nicht möglich gewesen wäre.

Anstatt mit einer neuen Standortsuche zu beginnen, hatten die Kommunalpolitiker und Verwaltungsvertreter in der jüngsten Verwaltungsausschusssitzung aber kurzerhand eine Lösung für den Platzmangel gefunden. Demnach sollen – aber nur im Bedarfsfall – Erweiterungsflächen mit der Verlagerung eines neuen Kleinfeldes der Bezirkssportanlage geschaffen werden. Laut Planung und Absprache mit den Vereinen wird der bisherige Hartplatz der Anlage für den geplanten Neubau zunächst um 90 Grad gedreht und als Kleinfeld neben dem Schulhof neu angelegt. Im Erweiterungsfall soll der Hartplatz auf eine nahe gelegene Fläche am benachbarten Festplatz ausgelagert werden.

Laut Stadtverwaltung beginnen nach dem Ratsbeschluss nun die Genehmigungs- und Planverfahren. Anschließend sollen die Bauleistungen ausgeschrieben werden. Die neue Grundschule an der Straße Auf dem Hagen soll im Sommer 2020 den Unterrichtsbetrieb aufnehmen. Einer allerersten Einschätzung zufolge ist bei Grundschulneubauten in vergleichbarer Größe mit Gesamtkosten von rund 8 Millionen Euro zu rechnen.

Neue Sportfelder: Auch der Petanque-Platz soll verlagert werden

Die Nutzung der bisherigen Sportflächen und Spielfelder der Bezirkssportanlage als Baugrundstück für die neue Grundschule soll für die betroffenen Vereine keine Nachteile nach sich ziehen. Der einstimmige Ratsbeschluss beinhaltet deshalb auch Ausgleichsflächen in unmittelbarer Nähe.

Laut Entwurfsplanung und in Absprache mit den Vereinen soll der bisherige Fußballhartplatz als 4000 Quadratmeter großes Soccer-Kleinfeld näher an den Rasenplatz der Bezirkssportanlage heran verlegt werden. Die Petanque-Anlage des TuS Empelde muss dafür um wenige Meter auf einen benachbarten ungenutzten Tennisplatz verlagert werden. Außerdem wird ein weiterer Tennisplatz zu einem Sandfeld für Beachvolleyball und andere Sportaktivitäten umgestaltet. Sollte die neue Schule später erweitert werden müssen, soll das Soccerfeld einem weiteren Neubau weichen und in den Südosten der Bezirkssportanlage verlegt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8ke5lv53en413k4p
Spielerischer Kontakt mit der Natur

Fotostrecke Ronnenberg: Spielerischer Kontakt mit der Natur