Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Neues Parkverbot an Bruchstraße durchgesetzt

Empelde Neues Parkverbot an Bruchstraße durchgesetzt

Seit Dienstag markieren Sperrflächen das Parkverbot am Anfang der Bruchstraße in Empelde. Auf eine Initiative der FDP hin wurden diese nun aufgemalt, da viele Falschparker die Verkehrssituation belastet haben und es häufig zu Engpässen an der Stelle gekommen ist.

Voriger Artikel
Radweg wird 2018 nicht mehr fertig
Nächster Artikel
Keine Chance für Geldautomaten in Weetzen

Die Markierungen an der Bruchstraße kosten die Stadt Ronnenberg ungefähr 1000 Euro.

Quelle: Johanna Kruse

Empelde. Viele Ronnenberger kennen die schwierige Verkehrssituation an der Bruchstraße in Empelde. Durch parkende Autos entstehen dort oft Engpässe, bei den durchfahrenden Autos. Damit ist jetzt Schluss - nun gilt in der Bruchstraße auf dem Abschnitt zwischen der Nenndorfer Straße und Kopernikusstraße ein Parkverbot. Mithilfe Sperrflächen sollen Wildparker nun im Zaum gehalten werden.

Angestoßen wurde dies von der FDP, die im Januar den Antrag auf Einrichtung die Sperrflächen gestellt hat. "Die Situation hier ist eine Katastrophe, gerade morgens", sagt der Vorsitzende der FDP, Dieter Herbst. Er sieht in der Maßnahme eine Notwendigkeit, da nicht einmal mehr die Kehrmaschine Platz hätte, um durch die Straße zu fahren. "Die Leute parken heutzutage sehr rücksichtslos und dreist - zum Beispiel an Kreuzungen oder auf Bürgersteigen. Die Markierungen sollen auch ein Appell an die Vernunft sein und ich hoffe sie zeigen Wirkung", erklärt Herbst.

Auch Thomas Rode vom Team technische Infrastruktur der Stadt war dies ein Anliegen. "Die Situation ist hier immer schwierig. Damit es nicht weiter hinten zu Verstopfungen kommt, markieren wir den Bereich bis zur Kopernikusstraße", bemerkt er. Die Markierung kostet die Stadt rund 1000 Euro. "Das sind Kosten, die den Haushalt belasten und das nur, weil die Leute sich nicht benehmen können", sagt der FDP-Vorsitzende.

doc6ucvcclmofk13t9mc1j

Fotostrecke Ronnenberg: Neues Parkverbot an Bruchstraße durchgesetzt

Zur Bildergalerie

Von Johanna Kruse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x7nxyr5nb61hjj6g8i3
Nur wenig Helfer beim Dorfputz

Fotostrecke Ronnenberg: Nur wenig Helfer beim Dorfputz