Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 9° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehr rettet Mensch und Tier

Benthe Feuerwehr rettet Mensch und Tier

Ortsbrandmeister Karl-Heinrich Behrens berichtete in der Jahresversammlung der Feuerwehr Benthe am Sonnabend von insgesamt 32 Einsätzen, davon fünf Brände, 25 technische Hilfeleistungen und zwei Brandsicherheitswachen.

Voriger Artikel
Flüchtlinge: Schnelle Lösung gibt es nicht
Nächster Artikel
Bannmeile bewährt sich täglich

Löschmeister Axel Husemann vorn) wird für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Mit dabei sind der Vizeortsbrandmeister Norbert Strothmann (von links) sowie die Stadtbrandmeister p

Quelle: Feuerwehr Benthe

Benthe. Die Ortsfeuerwehr blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück. In Erinnerung bleibt laut Karl-Heinrich Behrens ein Hausbrand im Fichtenweg, wo eine Person über die Steckleiter gerettet werden konnte. Ein Wohnhaus in der Mittelstraße in Empelde, wo die Benther auch im Einsatz waren, konnte dagegen nicht gerettet werden und brannte bis auf die Grundmauern nieder.

Die Benther Feuerwehrleute rückten auch zu zwei schweren Verkehrsunfällen aus. Sie übernahmen darüber hinaus Tierrettungen und die Beseitigung von Wespennestern.

Die Einsatzkräfte waren auch zur Stelle, als der Bauschutt eines abgerissenen Gasthauses auf einem Grundstück in der Ortsmitte bewässert werden musste, um eine möglicherweise gesundheitsgefährdende Staubentwicklung zu unterbinden.

Keine Jahresversammlung ohne Ehrungen und Beförderungen: Maren Kietzmann, Beate und Helge Bechtloff sowie Stefan Wienberg sind jetzt Oberfeuerwehrleute. Stadtbrandmeister Jörg Tadje zeichnete Löschmeister Axel Husemann für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
HAZ-Redakteur/in Kerstin Siegmund

doc6pw3vp2sjglvts7gmbv
Schüler verschönern hässlichen Tunnel

Fotostrecke Ronnenberg: Schüler verschönern hässlichen Tunnel