Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Radweg wird erst in zwei Jahren gebaut

Ihme-Roloven Radweg wird erst in zwei Jahren gebaut

In zwei Jahren können Radfahrer sicherer als heute zwischen Ronnenberg und Devese beziehungsweise Ihme-Roloven und Hiddestorf unterwegs sein. Den Bau der beiden Radwege will die Region Hannover im Jahr 2018 verwirklichen. Angekündigt war dies ursprünglich für die zweite Jahreshälfte 2015.

Voriger Artikel
Fastfood und Biokost mit Musik
Nächster Artikel
Einbrecher
 scheitern am
 Dachfenster

Auf welcher Straßenseite der Radweg Richtung Devese geführt wird, steht noch nicht fest. Auf jeden Fall bleiben die Chausseebäume erhalten.

Quelle: Ingo Rodriguez

Ihme-Roloven. Der seit mehreren Jahren angekündgte Radwegebau lässt auf sich warten. "Das Planfeststellungsverfahren läuft. Es ist aber noch nicht raus, auf welcher Seite die Radwege gebaut werden. Der Grunderwerb muss noch erfolgen", sagt Regionssprecher Klaus Abelmann.

Sowohl die K 221 als auch die K 228 von Ihme-Roloven nach Hiddestorf wird von Bäumen gesäumt. "Sie sollen auf jeden Fall erhalten bleiben. Der Radweg wird hinter den Bäume geführt", sagt der Sprecher. Deshalb sei auch mehr Grunderwerb erforderlich. Zudem müssen die Wege einen festeren Untergrund aus scharfkantigem Schotter erhalten, damit die Wurzeln nicht durchwachsen.

Für den Lückenschluss im Radwegenetz zwischen Sportplatz Ronnenberg und Ortseingang Devese soll im kommenden Jahr eine Brücke über die Ihme gebaut werden. Ein Jahr später wird dann der neue, 2,6 Kilometer lange Radweg gebaut. Die Kosten betragen laut Region rund 800 000 Euro, für die Verbindung nach Hiddestorf 600 000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Kerstin Siegmund

doc6smq4kpbzr51dhmueerm
In Weetzen ist alles selbst gemacht

Fotostrecke Ronnenberg: In Weetzen ist alles selbst gemacht