Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
„Zusammen besser leben“

Ronnenberg „Zusammen besser leben“

„Zusammen besser leben“: Diese Losung hat die evangelische Kirche für die Woche der Diakonie ausgegeben. Ab 1. September richten sich Angebote und Aktionen im Kirchenkreis Ronnenberg an jene, die Hilfe und Unterstützung benötigen - wie etwa Menschen mit Handicap oder Flüchtlinge.

Voriger Artikel
Investor will fünf Reihenhäuser bauen
Nächster Artikel
Übergang wird halbseitig gesperrt

Ulrike Lemke (von links), Dietmar Strohberg, Marion Klies, Andrea Schink, Friedhelm Feldkamp, Sigrid Haynitzsch und Christa von der Decken-Eckardt stellen das Programm der Woche der Diakonie vor.

Quelle: Heidi Rabenhorst

Ronnenberg.  Zusammen besser leben - das gilt für Familien, Nachbarschaften und Gemeinwesen. Damit dieses Ziel erreicht wird, helfen die Kirchengemeinden und diakonischen Initiativen mit, dass Menschen Benachteiligungen, Armut und schwierige Lebensbedingungen überwinden können. Dabei sind die älter werdende Gesellschaft und das Zusammenleben mit Flüchtlingen, die hier eine neue Lebensperspektive suchen, aktuell die besonderen Herausforderungen.

In der Diakoniewoche stellen sich Projekte und Einrichtungen vor, in denen dieses „zusammen besser leben“ schon heute gelingt. „Menschen in Gemeinschaft können sich zumeist besser organisieren als allein“, sagt Christa von der Decken-Eckardt, die Vorsitzende des Diakonieausschusses im Kirchenkreis Ronnenberg. Dies komme besonders benachteiligten und gehandicapten Menschen zugute. „Wenn Organisationen zusammenarbeiten, dann können sie zumeist besser für das Umfeld da sein“, ergänzt von der Decken-Eckhardt.

Die erste Woche im September ist traditionell die „Woche der Diakonie“, die in der Landeskirche Hannover gefeiert wird. „Bei uns sind es Wochen der Diakonie. Wir beginnen am 1. September und enden erst am 25. September“, sagte Kirchenkreissozialarbeiterin Andrea Schink bei der Vorstellung des Programms.

Der zentrale Eröffnungsgottesdienst mit Pastor Friedhelm Feldkamp und Diakoniepastor Harald Gerke findet am Sonntag, 6. September, in der Petruskirche in Barsinghausen statt.

Das Programm

- 1. September: Im Diakonielädchen Kids, Ronnenberger Straße 22a in Empelde, können Kinder ab sechs Jahren von 9.30 bis 12.30 Uhr mit Filz kreativ gestalten. Die Teilnahme kostet 2 Euro für Material.

- 3. September: Von 10 bis 13 Uhr wird im Diakonielädchen, Nenndorfer Straße 63 in Empelde, siebenjähriges Bestehen gefeiert.

- 5. September: Spendenaktion für den offenen Mittagstisch der Johannesgemeinde. Von 11 bis 14 Uhr bitten Konfirmanden und Ehrenamtliche vor den Einkaufsmärkten an der Berliner Straße in Empelde „um ein Teil mehr“.

- 19. September: Von 9.30 bis 12.30 Uhr faires Frühstück, Eine-Welt-Laden, Gemeindehaus der Mariengemeinde, Mont-Saint-Aignan-Platz, Barsinghausen.

- 25. September: Von 9.30 bis 12 Uhr treffen sich Frauen aus vielen Ländern zum Frühstück und gemeinsamen Singen im Kreativ-Café der Margarethengemeinde, Kirchstraße 4 b in Gehrden.

von Heidi Rabenhorst und Kerstin Siegmund

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6soquysdns212vqyqhn4
Auf Gefahrgüter gut vorbereitet

Fotostrecke Ronnenberg: Auf Gefahrgüter gut vorbereitet