Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Schüler unterstützen Schüler in Afrika

Empelde Schüler unterstützen Schüler in Afrika

Die Marie-Curie-Schule engagiert sich für ein Bildungsprojekt für Schulkinder in Togo und unterstützt damit die Privatinitiative des Empelders Roland Sturm und seiner Tochter Simone Bahrs.

Voriger Artikel
Partystimmunggeht auch ohne Sonnenschein
Nächster Artikel
Neubaugebiet soll mitten im Ort entstehen

Simona Bahrs und Roland Sturm (von links) freuen sich beim Schulfest über die engagierte Unterstützung der Empelder Schüler.

Quelle: privat

Ronnenberg. Roland Sturm ist begeistert: „Beim Schulfest der Marie-Curie-Schule sind 1765 Euro zusammengekommen. Meine Tochter Simone Bahrs und ich sind glücklich, unsere Projekte in Togo weiter unterstützen zu können“, sagte der Empelder gestern, nachdem er die Endabrechnung der Schulleitung zu der Spendenaktion erhalten hatte.

Vater und Tochter haben den Verein Togo pro infans gegründet, der Kindern in dem afrikanischen Land den Schulunterricht ermöglicht. „Geplant ist ein Schulgebäude mit zwei Klassen, das an ein bestehendes Gebäude angefügt werden soll“, berichtet Sturm. Weil die Jugendlichen beim Schulfest fleißig Spenden sammelten, „könne wir mit den Bauarbeiten sofort beginnen“, sagt er.

Die Unterstützung der Marie-Curie-Schule (KGS Ronnenberg) für Togo ist neu. Die Schulleitung war in dieser Zeitung auf Sturms Einsatz für Kinder in Afrika aufmerksam geworden. Daraus ist eine gemeinsame Initiative zur Förderung des Schulprojekts geworden. Es ermöglicht rund 600 jungen Afrikanern Zugang zur Bildung. Zehn Lehrer arbeiten an der Schule in Mission Tové. An der KGS in Empelde motivierte Sturm die Jugendlichen mit einem Vortrag. Die Schüler arbeiteten sich in das Thema ein und boten des Besuchern des Schulfestes am 12. Juni Informationen und eine Tombola an. Eltern verkauften zudem an einem internationalen Büfett Speisen zugunsten des Hilfsprojekts.

Sturm und seine Tochter hatten im Dezember 2014 einen Spendenaufruf auch in dieser Zeitung gestartet, um möglichst schnell den Bau eines neuen Schulgebäudes zu ermöglichen. Die alte Schule war während der Regenzeit eingestürzt. Sturm selbst, private Spender und die Umweltstiftung Niedersachsen finanzieren den Schulbau. Mithilfe der Marie-Curie-Schule ist die Spendensumme nun auf fast 23 000 Euro gestiegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Kerstin Siegmund

doc6soquysdns212vqyqhn4
Auf Gefahrgüter gut vorbereitet

Fotostrecke Ronnenberg: Auf Gefahrgüter gut vorbereitet