Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Schüler jubeln über neues Klettergerüst

Ronnenberg Schüler jubeln über neues Klettergerüst

Investition in die Zukunft und Bewegungsanreiz: Die Stadt hat auf dem Pausenhof der Grundschule Ronnenberg für rund 50 000 Euro ein hochmodernes Klettergerüst mit elastischem Sicherheitsuntergrund errichten lassen.

Voriger Artikel
Baufirma kündigt Eiltempo an
Nächster Artikel
Kunstraum hat bereits etwas Geld zusammen

Hochmoderne Spielwiese: Die Turnklasse aus dem vierten Schuljahrgang erobert zu Vorführungszwecken das Multifunktionsgerät mit Weichboden-Fallbereich. Lusia und Schulleiter Thomas Stark (Bild unten) durchschneiden zur offiziellen Eröffnung des neuen Klettergerüsts symbolisch das rotweiße Flatterband.

Quelle: Ingo Rodriguez

Ronnenberg. Die offizielle Inbetriebnahme der Hightech-Konstruktion löste bei den Kindern großen Jubel aus. Nach dem symbolischen Zerschneiden eines rotweißen Flatterbandes war es zunächst die Turnklasse aus dem vierten Jahrgang, die das neue Gerüst vor den Augen von Bürgermeisterin Stephanie Harms sowie aller Grundschüler und Lehrer zu Vorführungszuwecken eroberten durften. „Danach können alle Klassen nacheinander das Gerät für jeweils 15 Minuten ausprobieren“, sagte Schulleiter Thomas Stark.

Auch bei ihm weckte die Neuanschaffung der Stadt Begeisterung. „Das ist eine Markenkonstruktion mit elastischer Hochsicherheitsfallzone“, sagte er. Lobende Worte gab es auch für die Stadt. Nachdem sich die Schulleitung im vergangenen Jahr für das 25 Jahre alte und völlig marode Vorgängermodell Ersatz gewünscht habe, seien nur zwölf Monate bis zur Umsetzung vergangen, so Stark.

Das neue Gerüst war in der zweiten Hälfte der Sommerferien aufgebaut worden. Die Hälfte der Gesamtkosten hat laut Stadtverwaltung der Bau des Sicherheitsbodens verursacht. Der Rat der Stadt habe insgesamt eine Summe von 80 000 Euro bewilligt, um den Pausenhof der Grundschule aufzuwerten. Dort sollen in den Herbstferien auch noch ein Sandspielbereich entstehen und eine Wand mit einem Grafittikünstler gestaltet werden.

doc6r5bshd5e2q9jvg2i3k

Hochmoderne Spielwiese: Die Turnklasse aus dem vierten Schuljahrgang erobert zu Vorführungszwecken das Multifunktionsgerät mit Weichboden-Fallbereich. Lusia und Schulleiter Thomas Stark (Bild unten) durchschneiden zur offiziellen Eröffnung des neuen Klettergerüsts symbolisch das rotweiße Flatterband.

Quelle: Ingo Rodriguez
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smq4kpbzr51dhmueerm
In Weetzen ist alles selbst gemacht

Fotostrecke Ronnenberg: In Weetzen ist alles selbst gemacht