Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Filmpreis für selbstbewusste Schülerinnen

Empelde Filmpreis für selbstbewusste Schülerinnen

Mit einem Dokumentarfilm über eine Muslimin und Lifestylebloggerin haben drei Schülerinnen der Marie-Curie-Schule einen Filmpreis gewonnen.

Voriger Artikel
SPD setzt auf Erfahrung - Lob für die Grünen
Nächster Artikel
Stadtmarketing legt Veranstaltungsflyer auf

Freuen sich über den Publikumspreis: Die Gesamtschülerinnen Nihal Celep (von links), Gamze Gül Kavlak und Jessica Seibel.

Quelle: Heidi Rabenhorst

Empelde. In dem Dokumentarfilm von Nihal Celep, Gamze Gül Kavlak und Jessica Seibel dreht sich alles um Canan. Die Lifestylebloggerin aus Hannover berichtet im Internet über Schönheitsvorstellungen und dreht ihre Videos stets mit Kopftuch. Sie hat mehr als 70 000 Follower im Internet und berät zu allen Lifestylefragen.

„Sie ist mutig und trägt selbstbewusst ein Kopftuch“, sagt Gamze Gül Kavlak. Sie hat Canan auf Instagram entdeckt und mit ihren Mitschülerinnen Nihal Celep und Jessica Seibel von der Marie-Curie-Schule einen Film darüber gedreht. „Wir wollen als gläubige Muslime später auch ein Kopftuch tragen und deshalb interessiert uns dieses Thema besonders“, sagt Nihal.Die Schülerinnen nahmen am Dienstag in Hannover bei einem Kurzfilmwettbewerb gegen Ausgrenzung den You Tube-Publikumspreis entgegen.

Mehr als 450 Schüler aus ganz Niedersachsen machten bei dem Wettbewerb mit. Den ersten Preis gewannen Schüler der Caroline-Herschel-Realschule Garbsen mit ihrem Musikvideo „In buntem Licht“. Ihr Beitrag macht Mut, sich gegen gesellschaftliche Missstände zu engagieren.

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl7mct6ya9p02ugizj
Die Zeit ist wie im Flug vergangen

Fotostrecke Ronnenberg: Die Zeit ist wie im Flug vergangen