Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Schulklasse radelt 1700 Kilometer

Ronnenberg Schulklasse radelt 1700 Kilometer

Das Abstrampeln und Schweißvergießen hat sich ausgezahlt: Für ihre eifrige Teilnahme beim Wettbewerb Stadtradeln und einem Ergebnis, das sich sehen lassen kann, sind Schüler der Marie-Curie-Schule jetzt ausgezeichnet worden.

Voriger Artikel
Avacon verlegt Stromkabel
Nächster Artikel
„Wortschatz“ hilft beim Sprechenlernen

Eifrige Radfahrer: Bürgermeisterin Stephanie Harms (links) zeichnet die Klasse 10 G1 aus.

Quelle: Bode

Ronnenberg. Am letzten Schultag vor den Sommerferien haben am Mittwoch die eifrigsten Radler der Marie-Curie-Schule für ihr besonderes Engagement bei der bundesweiten Aktion Stadtradeln Auszeichnungen entgegennehmen dürfen. Die Ehrungen haben Ronnenbergs Bürgermeisterin Stephanie Harms und Schulleiter Frank Hellberg vorgenommen.

103 Schüler und Lehrer beteiligten sich an der Aktion und legten als Marie-Curie-Pedalos insgesamt 8680 Kilometer in den drei Wochen des Stadtradelns zurück. Damit war die Gruppe das beste Team im Bereich Ronnenberg. Eine Klasse hat sich dabei besonders hervorgetan: Die 10 G1 mit Lehrerin Miriam Pohlmann kam auf 1700 Kilometer.

Neben Urkunden gab es als Dankeschön für den gemeinsamen Beitrag zum Umweltschutz eine Radler-Box mit sogenanntem Powerfood und Sattelüberzügen sowie Freikarten für das Freibad Empelde. Der Schüler Kai Jan Schickentanz wurde für die längste zurückgelegte Strecke ausgezeichnet - er kam auf 439 Kilometer. Der Lohn: eine Fahrradstandpumpe. „Ich freue mich, wenn ihr auch im kommenden Jahr wieder so eifrig mitradelt“, sagte Harms abschließend.

Von Mark Bode

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

doc6smq4kpbzr51dhmueerm
In Weetzen ist alles selbst gemacht

Fotostrecke Ronnenberg: In Weetzen ist alles selbst gemacht