Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Schwere Müllsäcke bleiben liegen

Ronnenberg Schwere Müllsäcke bleiben liegen

An der Gehrdener Straße in Ronnenberg sind zwei Restmüllsäcke nicht abgeholt worden, weil sie angeblich mehr als zehn Kilo wiegen. Der betroffene Anwohner hat nachgewogen - das Gewicht entspricht den Vorschriften. Aha will den Müll nun in einer Extratour abholen.

Voriger Artikel
Diebe nehmen 54 Stühle mit
Nächster Artikel
Streit um Tempolimit und Lärmschutz auf B3

Mit diesem Aufkleber weist aha darauf hin, dass die Säcke zu schwer sind.

Quelle: Klaus-Peter Bombeck

Ronnenberg. Klaus-Peter Bombeck ist richtig sauer. Bereits zum zweiten Mal haben aha-Mitarbeiter zwei Hausmüllsäcke vor seinem Grundstück an der Gehrdener Straße stehen lassen. "Zu schwer" ist auf dem leuchtendroten Aufkleber zu lesen. Der Ronnenberger hat den Müll mit einer Personenwaage gewogen und festgestellt: die Säcke wiegen jeweils zehn Kilo und überschreiten damit nicht das Höchstgewicht.

Für Bombeck ist die Angelegenheit mittlerweile mehr als ärgerlich. "Das ist sowas von eklig, der Müll fängt bereits an zu leben", sagt er. Der Grund: Der Restmüll wird in Ronnenberg nur alle zwei Wochen abgeholt, der Inhalt der Säcke gammelt vor sich hin. Mehrfach habe er bei aha angerufen, berichtet Bombeck. Eine Rückmeldung, wie er den Müll los werden soll, habe er nicht erhalten.

Auf Anfrage dieser Zeitung teilt Aha mit, dass nach Rücksprache mit der zuständigen Betriebsstätte eine kundenfreundliche Lösung erreicht worden sei. "Der stehengebliebene Restabfallsack wurde heute abgeholt", sagt Unternehmenssprecher Stefan Altmeyer.

"Sollte der Sack tatsächlich nicht mehr als zehn Kilogramm gewogen haben, hätte er mitgenommen werden müssen", sagt Altmeyer. "Sollten sich die Kollegen von der Restmüllabfuhr in diesem Fall verschätzt haben, bitten wir das zu entschuldigen." Er bittet um Verständnis. Die aha-Mitarbeiter müssten bis zu 2.000 schwere Säcke pro Tag heben.

Laut Altmeyer stehen auf den Betriebsstätten Waagen zur Verfügung, mit denen das Gewicht ermittelt werden kann. Auch ein Teil der Abfallfahrzeuge sei damit ausgestattet. Aus Zeitgründen müsse aber auf den regelmäßigen Einsatz von Waagen verzichtet werden.

doc6pwim4g3eehkxm3sdc7

Diesen Hinweis hat der aha-Kunde hinterlassen.

Quelle: Klaus-Peter Bombeck
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Kerstin Siegmund

doc6spach7nm1cxl9npk5w
Kinder haben viel Spaß am Backofen

Fotostrecke Ronnenberg: Kinder haben viel Spaß am Backofen