Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Seeberger wird als Ortsbrandmeister bestätigt

Weetzen Seeberger wird als Ortsbrandmeister bestätigt

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Weetzen haben in der Jahresversammlung ihren Ortsbrandmeister Dirk-Thorsten Seeberger mit großer Mehrheit für eine weitere Amtsperiode bestätigt. Neuer Stellvertreter ist Gruppenführer Matthias Lutz. Vorgänger Joachim Borchers hatte auf eine Wiederwahl verzichtet.

Voriger Artikel
Grüne sehen ihren Ruf beschädigt
Nächster Artikel
Für Goldschmiede ist Ronnenberg ein Schmuckstück

Dirk-Thorsten Seeberger (Mitte) und Matthias Lutz (rechts) freuen sich mit Joachim Borchers über das Wahlergebnis. Horst Kaesebier (Bild unten, von links), Maik Scholz, Sebastian Beil und Dennis Klaassen zeigen ihre Urkunden.

Quelle: Ingo Rodriguez

Weetzen. Das neue Führungsduo geht mit mit großem Rückhalt in seine sechsjährige Amtsperiode: Seeberger erhielt von den 32 aktiven Einsatzkräften bei den Neuwahlen nur eine Gegenstimme. Er geht in seiner zweite Amtszeit. Zuvor hatte Seeberger schon neun Jahre lang als stellvertretender Chef des Ortskommandos fungiert. Diese Aufgabe hat nun der 40-jährige Lutz inne. Ihm wurde sogar einstimmig das Vertrauen ausgesprochen. Vorgänger Borchers bleibt als dritter Vorsitzender des Fördervereins auch für die Finanzen zuständig.

Borchers hatte vor den Neuwahlen in einer Jahresbilanz beeindruckende Zahlen vorgelegt. Die Einsatzabteilung ist um sieben Mitglieder gewachsen und mit derzeit 47 Aktiven so groß wie nie zuvor in der Geschichte der Ortsfeuerwehr. Vier Neuzugänge kommen aus der Jugendabteilung, dazu kommen drei Quereinsteiger. Die Nachwuchsabteilung wird den Aktiven auch künftig viele Neuzugänge bescheren: Durch die Gründung einer Kinderfeuerwehr ist die Sparte im vergangenen Jahr von 38 auf nunmehr 51 Mitglieder angewachsen – ebenfalls ein Höchstwert und Rekordmarke. Der Förderverein zählt – inklusive der 47 Aktiven und acht passiver Mitglieder – 318 Angehörige.

Laut Ortskommando erlebte die Einsatzabteilung 2016 ein verhältnismäßig ruhiges Jahr: Während 2015 noch 32 Alarmierungen verzeichnet worden waren, rückte die Feuerwehr im Vorjahr nur zu 21 Einsätzen aus – darunter acht Brände. In der Versammlung wurden Sebastian Beil und Maik Scholz für 25-jährige Mitgliedschaft im aktiven Bereich ausgezeichnet. Horst Kaesebier ist seit 60 Jahren Fördermitglied, Ekkehard Sockel seit 40 Jahren. Dennis Klaassen wurde zum Feuerwehrmann ernannt.

doc6tff7te7hpl7oifg7iz

Dirk-Thorsten Seeberger (Mitte) und Matthias Lutz (rechts) freuen sich mit Joachim Borchers über das Wahlergebnis. Horst Kaesebier (Bild unten, von links), Maik Scholz, Sebastian Beil und Dennis Klaassen zeigen ihre Urkunden.

Quelle: Ingo Rodriguez
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6wq4bak19lubvaa9gf7
Freibadsaison endet mit lautem Gebell

Fotostrecke Ronnenberg: Freibadsaison endet mit lautem Gebell