Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Seniorin um 10.000 Euro betrogen

Ronnenberg Seniorin um 10.000 Euro betrogen

Unbekannte haben am Mittwoch eine Seniorin in Ronnenberg um ihre Ersparnisse gebracht. Ihre Beute, die sie mit dem so genannten Enkeltrick erzielten: 10.000 Euro. Gesucht wird jetzt nach einer 45-jährigen Frau, die das Geld im Empfang genommen hat.

Voriger Artikel
Reformationstür soll zwölfmal umziehen
Nächster Artikel
Mehr Selbstbewusstsein für den Schulwechsel

Symbolbild

Quelle: Archiv

Ronnenberg. Die ältere Dame, die am Gartenweg wohnt, war in der Mittagszeit von einer Frau angerufen worden, die sich als ihre Enkelin ausgab. Diese machte der Seniorin vor, dringend Geld für ein ersteigertes Haus zu benötigen. Das Opfer hob die 10.000 Euro von seinem Konto ab und händigte es wenig später vor seinem Haus – wie zuvor am Telefon besprochen – an eine von der vermeintlichen Enkeltochter angekündigten Abholerin aus, die sich mit dem Namen Koch vorstellte.
Als ihre tatsächliche Enkelin später dann aber nicht – wie ebenfalls verabredet – bei ihr vorbeikam, begann sie zu zweifeln und forschte nach. Schnell wurde dann klar, dass die Seniorin Trickbetrügern aufgesessen war.
Die Geldbotin ist zirka 1,55 Meter groß, etwa 45 Jahre alt und hat eine gedrungene Figur. Am Mittwoch trug sie eine lange Jacke sowie eine Mütze. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer (05 11) 1 09 55 55 in Verbindung zu setzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6soquysdns212vqyqhn4
Auf Gefahrgüter gut vorbereitet

Fotostrecke Ronnenberg: Auf Gefahrgüter gut vorbereitet