Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Sozialwohnungen sind im Herbst bezugsfertig

Empelde Sozialwohnungen sind im Herbst bezugsfertig

In Empelde entstehen in den kommenden Monaten 152 Sozialwohnungen. Am Dienstag konnte der Rohbau für drei Mehrfamilienhäuser besichtigt werden. Dort sollen im Herbst die Mieter einziehen.

Voriger Artikel
Ronnenberger radeln für gutes Klima
Nächster Artikel
Bergmesse läutet die Open-Air-Saison ein

Architekt Hans-Dieter Hamann (von links), Bürgermeisterin Stephanie Harms sowie die Investoren Christian Scharpe, Ralf Bake und Karsten Höhns präsentieren den Rohbau eines Mehrfamilienhauses mit bezahlbaren Wohnungen.

Quelle: Kerstin Siegmund

Empelde. Das Modell scheint sich bei Investoren herumgesprochen zu haben: Gleich drei Bauherren stehen am Dienstagnachmittag bereit, als auf dem ehemals städtischen Grundstück am Waizenkamp - ein Areal an der Nenndorfer Straße gegenüber der Einfahrt zum Wohnpark am See - die offizielle Grundsteinlegung für insgesamt 82 mietpreisgebundene Sozialwohnungen in sieben Gebäuden gefeiert wird. Die Stadt Ronnenberg gilt auf Regionsebene als ein Vorreiter für das Modell.

Und das geht wie folgt: Die Kommune stellt die Grundstücke und erhält im Gegenzug die Belegungsrechte für die barrierefreien Wohnungen. Sie sucht auch nach Investoren, die sich aus einem von der Region aufgelegten Förderprogramm bedienen. Die Bauherren können zudem auf zinsgünstige staatliche Kredite zurückgreifen, wenn sie extrem energiesparende Häuser errichten.

In Ronnenberg sollen auf diese Weise 152 bezahlbare Wohnungen entstehen. Diese verfügen über flexible Grundrisse und sind zudem energieneutral. Beheizt werden die Gebäude mit Erdwärme und Sonnenenergie. Die Bodenplatte für das erste Gebäude entstand im April, der Rohbau des 3,5-geschossigen Mehrfamilienhauses aus massiv vorgefertigten Betonelementen soll in vier Wochen fertig sein. Ende September, kündigte der Architekt Hans-Dieter Hamann an, werden die ersten Bewohner einziehen. Ronnenbergs Stadtverwaltung bezeichnete er als "einen Superpartner, der eine rasante Entwicklung ermöglicht habe. "Das ist ein gigantisches Beispiel, dass bezahlbarer Wohnraum mit hochwertigen energetischen Standards gebaut werden kann", sagte der Architekt auch im Namen des Bauträgers Immo Control aus Auetal.

Die Weichen für den Bau von Sozialwohnungen stellte Ronnenberg im Sommer 2014. "Seitdem sind wir auf der Suche nach Investoren und haben sie gefunden", sagte Bürgermeisterin Stephanie Harms. Sie hob "die enge und umkomplizierte Zusammenarbeit" mit der Region Hannover hervor, die in Empelde den Aufschlag mit einem eigenen Projekt gemacht habe. Im Waizenkamp errichtet die Kreissiedlung als Wohnungsbaugesellschaft der Region ein Mehrfamilienhaus.

In den kommenden Monaten entstehen am Waizenkamp fast 130 Sozialwohnungen, 24 weitere sind auf einem ehemals städtischen Grundstück am Rathaus geplant.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Kerstin Siegmund

doc6smq4kpbzr51dhmueerm
In Weetzen ist alles selbst gemacht

Fotostrecke Ronnenberg: In Weetzen ist alles selbst gemacht