Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hausmeister fit gemacht für Klimaschutz

Ronnenberg Hausmeister fit gemacht für Klimaschutz

Fenster auf und Heizung an? Mit diesem Problem der Energieverschwendung werden die städtischen Hausmeister täglich konfrontiert. Von Fachleuten erhielten sich jetzt wichtige Tipps zu Kosteneinsparung, Strom- und Gasverbrauch sowie Klimaschutz in Schulen und anderen öffentlichen Gebäuden.

Voriger Artikel
Marmeladen sind besonders beliebt
Nächster Artikel
Ab Mittwoch: Hansa-Kreuzung voll gesperrt

Experten zeigen den städtischen Hausmeistern, wie sich in Schulen und Kindergärten Energie sparen lässt.

Quelle: privat

Ronnenberg. Bis zu 15 Prozent des Energieverbrauchs und damit der Energiekosten in größeren Gebäuden lassen sich einsparen, wenn die Nutzer mitdenken und die Heizungen und andere technische Anlagen richtig bedient werden. Dabei sind die Hausmeister der Rathäuser, Schulen, Kindergärten oder Gemeinschaftshäusern besonders wichtig. Sie müssen die Anlagen bedienen und diese regelmäßig an veränderte Nutzungsbedingungen anpassen. Dabei ändert sich der technische Standard sehr schnell. Zudem sollen sie die Bedürfnisse der Nutzer berücksichtigen.

Für diese Aufgaben sind die Hausmeister und Gebäudemanager der Stadt Ronnenberg in einem Seminar auf den neuesten Stand gebracht worden. Dazu hatte das Team Ökologie und Klimaschutz der Verwaltung Experten der Klimaschutzagentur Weserbergland eingeladen. Es müssen nicht immer große Investitionen sein, die zu Energieeinsparungen und Kostensenkung führen.  Das lernten die Hausmeister anhand praktischer Beispiele. So wurde in einem Versuch die Raumluftqualität kontinuierlich gemessen und die Konzentration der verbrauchten Luft fortlaufend ausgewertet.

"Die Messwerte und der Lüftungsversuch überzeugten die Teilnehmer und sollen diesen gleichzeitig Argumente im Umgang mit den Nutzern an die Hand geben, für das richtige Lüften und die behagliche Raumtemperatur", sagt Stadtmitarbeiterin Heidrun Brümmendorf. Ein weiteres wichtiges Thema sei  die richtige Voreinstellung der Thermostatventile an den Heizkörpern gewesen.

"Die Teilnehmer konnten ihre Erfahrungen einbringen und sich austauschen. Diese Weiterbildung werden wir erneut anbieten", sagt Brümmendorf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Kerstin Siegmund

doc6sl7mct6ya9p02ugizj
Die Zeit ist wie im Flug vergangen

Fotostrecke Ronnenberg: Die Zeit ist wie im Flug vergangen