Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Stadt und Schule helfen bei Lehrstellensuche

Empelde Stadt und Schule helfen bei Lehrstellensuche

Eine Ausbildungsmesse soll kleinen und mittleren Unternehmen helfen, die dringend benötigten Fachkräfte zu finden. Denn es wird immer schwerer, Jugendliche zu motivieren, Bäcker, Fleischer, Maurer oder Installateur zu werden.

Voriger Artikel
Dieses Tauffest ist eine Premiere
Nächster Artikel
Posaunenchor feiert Jubiläum mit Konzert

Bei der ersten Ausbildungsmesse im November 2014 haben sich 240 junge Leute über Lehrstellenangebote informiert - und diese auf ihrem Smartphone abgespeichert.

Quelle: Kerstin Siegmund

Empelde. Die Wirtschaftsförderung der Stadt und die Gesamtschule wollen Betrieben aus Handel, Dienstleistung und Handwerk helfen, Auszubildende zu finden. Bei der Ausbildungsmesse "startklar!" haben Firmen die Möglichkeit, jene Berufe  vorzustellen, für die sie Lehrstellen anbieten. "Sie können somit ihren Fachkräftenachwuchs akquirieren", meint Ronnenbergs Wirtschaftsförderer Torsten Jung.

Er wirbt bei den Unternehmen für eine Teilnahme an der Messe am 10. November in der Aula der Marie-Curie-Schule in Empelde. Von 14 bis 17 Uhr können sich die Schüler bei den Firmenvertretern informieren.

Die Ausbildungsmesse findet zum zweiten Mal statt. Die Premiere war am 20. November 2014 ebenfalls in der KGS. Damals informierten sich 240 Haupt- und Realschüler über die Lehrstellenangebote der örtliche Betriebe. Der damalige Wirtschaftsförderer Peter Grüneberg konnte den Jugendlichen 26 Betriebe und Institutionen wie die Arbeitsagentur oder die Industrie- und Handelskammer als Gesprächspartner anbieten.

Diese Ausbildungsoffensive ist auf Wunsch zahlreicher Firmenchefs entstanden, die eine enge Kooperation mit der weiterführenden Schule fordern, damit sie ihren Bedarf an Fachkräften vor Ort decken können. Unterstützung erhalten die Jugendlichen von Schulsozialarbeiter Yves Reckers. An der Schule bereiten Sozialarbeiter die Jungen und Mädchen auf den Besuch der Ausbildungsmesse vor. Sie erhalten unter anderem Unterstützung bei der Erstellung der Bewerbungsmappen oder ein Benimmtraining.

Ausbildungsbetriebe, die bei der Messe "startklar!" mitmachen wollen, melden sich per E-Mail an startklar!2016@ronnenberg.de an. Die Teilnahme ist kostenlos.

doc6rcy642bwzs812glj0k

Das Logo der Ausbildungsmesse.

Quelle: Stadt Ronnenberg
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Kerstin Siegmund

doc6smq4kpbzr51dhmueerm
In Weetzen ist alles selbst gemacht

Fotostrecke Ronnenberg: In Weetzen ist alles selbst gemacht