Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Nigel hat seinen wahren Stil gefunden

Benthe Nigel hat seinen wahren Stil gefunden

Poppiger Expressionismus von Nigel Packham erwartet die Besucher der neuen Ausstellung im Kunstraum Benther Berg. Sie wird am Sonntag um 11 Uhr eröffnet.

Voriger Artikel
Kind wird leicht verletzt
Nächster Artikel
Kahlschlag soll natürlichen Uferabbruch fördern

Nigel Packham (links) und Dirk Lorey freuen sich auf die Ausstellungseröffnung.

Quelle: Stephan Hartung

Benthe. Der Titel klingt wie ein Versprechen. „Nigel hat seinen wahren Stil gefunden“ lautet der Name der neuen Ausstellung im Kunstraum Benther Berg. Diese wird am Sonntag, 17. Januar, um 11 Uhr im Rahmen einer Vernissage eröffnet.

Zu sehen sind Malereien und Zeichnungen von Nigel Packham, aber auch Kunstobjekte von David Lorey. Diese stellen Gefühle und Gedankenzustände dar und lassen den Betrachtern Raum für eigene Interpretationen. Lorey studiert zurzeit visuelle Kommunikation an der Fachhochschule Hannover.

Und was ist nun der wahre Stil von Nigel? Der 64-jährige Engländer, der seit 1975 in Deutschland lebt, lacht. „Das sollen die Besucher selbst herausfinden.“ Bei der Eröffnung wird er, genau wie Lorey, anwesend sein und möchte mit Kunstinteressierten ins Gespräch kommen.

Was beim Blick auf die Werke, die er zusammen mit seinem 32-jährigen Co-Aussteller seit Mittwoch in der Benther Galerie aufgebaut und aufgehängt hat, aber klar wird: Packham legt Wert auf Farbe, bunte Bilder scheinen sein Stil zu sein. „Ja, es ist eine Art poppiger Expressionismus. Die Welt ist oft schon düster genug.“

Die Ausstellung endet am 21. Februar. Der Kunstraum, Bergstraße 3, öffnet sonnabends und montags von 15 bis 17 Uhr sowie sonntags von 11 bis 17 Uhr.

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smq4kpbzr51dhmueerm
In Weetzen ist alles selbst gemacht

Fotostrecke Ronnenberg: In Weetzen ist alles selbst gemacht