Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Vor dem Fest machen Nabulinos Geschmackstest

Ihme-Roloven Vor dem Fest machen Nabulinos Geschmackstest

Gelungene Premiere: Der Naturschutzbund (Nabu) Ronnenberg hat mit zahlreichen Mitgliedern sowie Eltern und Kindern aus dem Stadtgebiet an der Nabu-Fachwerkscheune ihn Ihme-Rolven zum ersten Mal ein Apfelfest gefeiert.

Voriger Artikel
Ein Abend mit Liedern von Udo Jürgens
Nächster Artikel
Robinien im Weidenweg müssen weichen

Keine faulen Früchte: Alfred Reese aus dem Nabu-Vorstand präsentiert beim Apfelfest mit einigen Kindern die extra ausgewählten Exemplare für die Produktion mit Häckselmaschine und Saftpresse (siehe Bildergalerie).

Quelle: Ingo Rodriguez

Ihme-Roloven. Im Mittelpunkt der Premiere stand eine Aktion für Kinder. "Wir pressen aus frisch gepflückten Früchten Apfelsaft", sagte der Vorsitzende Rainer Tubbe am frühen Nachmittag kurz nach dem Auftakt. Dort boten die Organisatoren den Besuchern zwar auch Kaffee und Kuchen, Obst, Gegrilltes und Waffeln an. Die Kinder - darunter zahlreiche Jungen und Mädchen aus der Nachwuchsgruppe Nabulinos - wurden aber vor allem von der Apfelsaftproduktion regelrecht angezogen.

"Erst werden die Äpfel geschreddert und dann kommen dir Fruchtstücke in die Presse", sage Tubbe und beobachtete vergnügt, wie die Jungen und Mädchen mit vereinten Kräften buchstäblich bis zum allerletzten Tropfen an der Apfelpresse drehten. Immer wieder holten die Kinder körbeweise Nachschub, um Liter um Liter aus den frischen Äpfeln heraus zu quetschen.

Für die Apfelfest-Premiere hatte Manfred Vollmer aus dem Nabu-Vorstand extra die Geräte besorgt. "Wir haben bestimmt schon die dritte Ladung zu Saft verarbeitet", sagte der achtjährige Jasper stolz und warf einen Blick auf die verbliebene Apfelreste - zu einem Würfel gepresst und nahezu ausgequetscht bis auf die Schale.

Dass der Apfelsaft - völlig ohne jegliche Zusätze - vorzüglich und äußerst fruchtig schmeckte, konnten die Jungen und Mädchen der Nabulinos garantieren. Sie hatten mit Gruppenleiterin Heike Matz vor dem Fest die Nabu-Apfelbäume in und rund um Ihme-Roloven bei einem Spaziergang abgeklappert und mit einem Geschmackstest ihre Favoriten ausgewählt. "Von insgesamt rund 145 Bäumen in der gesamten Gemarkung haben wir danach die besten Äpfel gepflückt und können jetzt Früchte mit einem Gesamtgewicht von rund 80 Kilogramm verarbeiten", sagte Tubbe.

doc6s15s9dilqcoq0rf5k8

Fotostrecke Ronnenberg: Vor dem Fest machen Nabulinos Geschmackstest

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6spach7nm1cxl9npk5w
Kinder haben viel Spaß am Backofen

Fotostrecke Ronnenberg: Kinder haben viel Spaß am Backofen