Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Neuer Bücherschrank lädt zum Lesen ein

Empelde Neuer Bücherschrank lädt zum Lesen ein

Vor der Jugendwerkstatt Roter Faden steht seit Dienstag ein offener Bücherschrank. Bürger können sich dort kostenlos mit Lesestoff eindecken. Die Kosten für das Projekt teilen sich die Stadt Ronnenberg mit 355 Euro und die Calenberger Diakonie Stiftung mit 300 Euro.

Voriger Artikel
Weetzener wollen Anschluss nach Süden
Nächster Artikel
Benther Eltern sind bei Bannmeile uneins

Präsentieren den kleinen Bücherschrank in Empelde (von links): Detlef Hüper, Bürgermeisterin Stephanie Harms, Eva Gärtner vom Team Soziale Dienste und Jugendwerkstattleiterin Sandra Heuer.

Quelle: Heidi Rabenhorst

Empelde. Konkurrenz zur Bücherei soll der Schrank an der Nenndorfer Straße aber nicht sein. Oberstes Ziel sei es, das Lesen zu fördern, denn Lesen bedeute Bildung. „Es gibt Menschen, die noch nie in einer Bücherei gewesen sind oder schlichtweg kein Geld für Bücher haben“, sagte Jugendwerkstatt-Leiterin Sandra Heuer, die das Projekt vor zwei Jahren angeschoben hatte. 

"Jeder kann sich  Bücher herausnehmen – kostenlos, ohne Öffnungszeiten – auch nachts“, erläuterte sie das Verfahren. Die Bücher seien dem Diakonielädchen Kids von Bürgern gespendet worden. „Wir möchten uns ganz herzlich bei der Tischlerei Hüper aus Empelde bedanken, die uns den Schrank zu einem sehr guten Preis gefertigt hat“, ergänzte die Organisatorin. 

Auch die Ronnenberger Bürgermeisterin ist begeistert. „Wir haben dieses Projekt gerne unterstützt, denn gerade Kinder und Jugendliche können wir damit als künftige Leser gewinnen, da das Angebot kostenfrei ist“,  erklärte Stephanie Harms bei der Übergabe am Dienstagvormittag. Dder Standort mit seiner zentralen Lage auf dem Weg zur Schule und zum Kindergarten sei geradezu ideal, damit auch die jüngsten Empelder dieses Angebot nutzen können.

Als echten Hingucker bezeichnete Eva Gärtner vom Team Soziale Dienste die neue Anschaffung. Für Detlef Hüper von der Tischlerei Hüper war es nach den Bücherschränken in Ronnenberg und Benthe bereits der dritte Schrank im Stadtgebiet, den sein Unternehmen gebaut hat.

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

doc6xhd6l4zq891etppp7qr
Ronnenberger gedenken Pogromnacht

Fotostrecke Ronnenberg: Ronnenberger gedenken Pogromnacht