Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Bei Veranstaltungen wird es regelmäßig eng

Ronnenberg Bei Veranstaltungen wird es regelmäßig eng

Bei Veranstaltungen wird es regelmäßig eng an der Sporthalle Barbarastraße. Weil ein Teil des Parkplätzes durch Container belegt sind, in denen die Grundschule seit dem Sommer einen Teil ihrer Schüler unterrichtet, parken viele Besucher an der Straße - und versperren dabei zum Teil auch Einfahrten.

Voriger Artikel
Drei Sparkassen von Veränderungen betroffen
Nächster Artikel
Wegen Baustelle bleibt Kundschaft aus

Weil auf einem Teil des Parkplatzes an der Sporthalle einige Container stehen, kommt es bei Veranstaltungen regelmäßig zu Behinderungen durch parkende Autos an der Barbarastraße. Eine naheliegende Freifläche könnte als Ausweichparkplatz genutzt werden.

Quelle: Björn Franz

Ronnenberg. Der nächste Engpass deutet sich für die nächste Woche an. Dann veranstaltet der TuS Empelde ein viertägiges Handballcamp - mit einem großen Kinder-Eltern-Trainer-Turnier als Abschluss am Sonnabend. Der nicht von den Schul-Containern belegte Teil des Parkplatzes mit 14 Stellplätzen wird dann nicht ausreichen. Und so werden wieder viele Eltern und Besucher der Sporthalle versuchen, ihr Fahrzeug an der Straße abzustellen.

Um die Situation zu entzerren, bei der immer wieder auch die Einfahrten der Anwohner an der Barbarastraße ganz oder zum Teil zugeparkt werden, hat Rüdiger Waldeck vom Jugendförderkreis des TuS die Verwaltung aufgefordert, ein Hinweisschild aufzustellen. Darauf soll auf die Möglichkeit hingewiesen werden, eine etwa 50 Meter von der Halle entfernte Freifläche als Ausweichparkplatz zu benutzen.

Ganz so einfach wird das Problem allerdings nicht zu lösen sein, wie Fachbereichsleiter Wolfgang Zehler erklärt. "Dieser Bereich kann sicherlich genutzt werden", sagt er. "Aber da der angrenzende Weg dem Realverband Empelde gehört, kann es gelegentlich zu Problemen mit dort verkehrenden landwirtschaftlichen Geräten kommen." Ein Schild, das das Parken dort ausdrücklich erlaubt, wird es daher wohl eher nicht geben.

Immerhin zeigt sich der Realverband bei der Lösung des Parkproblems gesprächsbereit. "Wir werden uns sicherlich nicht hinstellen und Wegezoll verlangen", erklärte dessen Vorsitzender Hans-Heinrich Hüper. Allerdings müsse auch klar sein, dass es sich bei der Freifläche nicht um öffentlichen Parkraum handele. Den gäbe es - darauf weist Zehler in diesem Zusammenhang hin - im Übrigen nicht weit entfernt. "Gerade an den Wochenenden gibt es im naheliegenden Gewerbegebiet Längenfeld ausreichend Parkmöglichkeiten", sagt er. "Vielleicht könnten die Veranstalter darauf auch ein wenig direkter hinweisen."

doc6rsuj7oapch1g3g1hyb

Fotostrecke Ronnenberg: Bei Veranstaltungen wird es regelmäßig eng

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6spach7nm1cxl9npk5w
Kinder haben viel Spaß am Backofen

Fotostrecke Ronnenberg: Kinder haben viel Spaß am Backofen