Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Warnstreik hat Folgen für Kinderbetreuung

Ronnenberg Warnstreik hat Folgen für Kinderbetreuung

Der Warnstreik, zu dem die Gewerkschaft Verdi für Dienstag aufruft, hat in Ronnenberg Auswirkungen auf die Betreuung der Kinder in den Kindertagesstätten. Einige Einrichtungen haben geschlossen, an anderen Stellen werden lediglich Notgruppen eingerichtet.

Voriger Artikel
Frischer Kompost steht zum Mitnehmen bereit
Nächster Artikel
Ortsrat für kürzere Schrankenschließzeiten

Wegen Streik ist am Dienstag in Ronnenberg die Betreuung der Kinder in den meisten Einrichtungen nur eingeschränkt oder gar nicht möglich.

Quelle: Julian Stratenschulte

Ronnenberg. Einen Normalbetrieb können nur die Kindertagesstätten An der Halde, sowie in Ihme-Roloven und in Weetzen gewährleisten. Auch der Hort in Empelde hat geöffnet. An der Hirtenstraße ist lediglich die Nachmittagsgruppe geschlossen. Eine Notbetreuung gibt es in den Einrichtungen Am Ententeich, InKiTaRo und im Hort Ronnenberg.

Die Einrichtung Ronnenberg I bietet eine Notgruppe für maximal fünf Krippenkinder an. Im Kindergarten Ronnenberg II werden nur die Krippenkinder betreut. In Benthe ist die Krippe geschlossen, für Kindergartenkinder werden Notgruppen organisiert. Der Hort Weetzen bietet eine Notgruppe bis 14.40 Uhr an. Komplett geschlossen ist die Kita Ronnenberg III.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Dirk Wirausky

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xhd6l4zq891etppp7qr
Ronnenberger gedenken Pogromnacht

Fotostrecke Ronnenberg: Ronnenberger gedenken Pogromnacht