Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Wer hat in Benthe die Nase vorn?

Ronnenberg Wer hat in Benthe die Nase vorn?

Nach der Wahl haben die vier Ronnenberger Ortsrätein Benthe, Ihme-Roloven, Linderte und Weetzen einige Überraschungen zu bieten.

Voriger Artikel
CDU: Bündnis mit der SPD?
Nächster Artikel
Martin Pieper führt den Musikzug

Die Ortsräte in Weetzen, Benthe, Ihme-Roloven und Linderte sind gewählt.

Quelle: Symbolbild

Ronnenberg. In Weetzen musste die SPD einen Sitz abgeben, ist aber mit Rüdiger Wilke, Thomas Bensch, Florian Engler und Karl-Michael Lagershausen weiter führend. Die CDU ist künftig mit Volker Zahn und Manfred Behrens dabei. Sylvie Röhrkasten (Grüne) behält ihr Ortsratsmandat.

In Benthe hat die FDP mit Holger Garbe den Sprung in den Ortsrat geschafft. SPD, CDU und Grüne sind mit jeweils zwei Vertretern künftig gleich stark. Dem Ortsrat gehören Detlef Hüper und Manfred Wilke (beide SPD), Gerald Müller und Henning Bitter als CDU-Neuling sowie Michael Kühn und Lisa Maack von den Grünen an. Bei der Wahl des Ortsbürgermeisters wird sich zeigen, welche Partei die Nase vorn hat.

In Ihme-Roloven entsendet die SPD mit Torsten Baasner und Elke Lepel zwei Neulinge in den Ortsrat. Die CDU führt das Gremium weiterhin an mit Hans-Hermann Fricke, Carsten Elies sowie der Neuen Katja Meyer.

Im Ortsrat Linderte ist erneut die Bürger-Gemeinschaft Linderte stärkste Kraft mit Karsten Erbelding, der die Neulinge Heike Rattay und Uwe Kröger an seiner Seite hat. Die SPD ist wie bisher mit Alexander Kuss und Jörg Breves vertreten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Stadtrates Ronnenberg

Die Bürger in Ronnenberg haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Stadtrat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

Von Redakteur Kerstin Siegmund

doc6rlo33w0skhhjsulib7
Tag der offenen Tür im Flüchtlingsheim

Fotostrecke Ronnenberg: Tag der offenen Tür im Flüchtlingsheim