Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Zweiter Volkslauf hilft den Badegästen

Empelde Zweiter Volkslauf hilft den Badegästen

Nach dem großen Erfolg der Aktion „Laufen fürs Schwimmen“ zum Erhalt des Freibades im vergangenen Jahr plant die DLRG-Ortsgruppe gemeinsam mit dem Tus Empelde und weiteren engagierten Bürgern eine Neuauflage. Der Volkslauf startet am 8. Mai, dem Tag der Freibaderöffnung.

Voriger Artikel
Ortsrat für kürzere Schrankenschließzeiten
Nächster Artikel
Bagger reißen Netto-Markt ein

Christine Tröster-Rutzen (von links), Jörg Rutzen und Regina Lupp werben mit Jochen Meens, Christa Kuck-Meens und Udo Winzek-Olsen für den großen Volkslauf am 8. Mai.

Quelle: Heidi Rabenhorst

Empelde. Die DLRG, der TuS Empelde und die Interessengemeinschaft (IG) Empelder Freibad will mit einem großen Volkslauf erneut ein Signal zum Erhalt des Freibads setzen. „Das Bad an der Hansastraße soll uns wieder als Treffpunkt für einen schönen gemeinsamen Tag dienen. Der Erlös wird abermals in das Freibad investiert. Die riesige Resonanz im vergangenen Jahr hat uns zur Wiederholung motiviert“, erläutern die DLRG-Vorsitzende Christa Kuck-Meens und Christine Tröster-Rutzen von der IG die Beweggründe für eine Wiederholung der Großveranstaltung.

Der Lauf beginnt am Sonntag, 8. Mai, um 11 Uhr auf dem Parkplatz des Freibades. Teilnehmer können in drei Kategorien an den Start gehen: Es gibt eine Laufstrecke über sechs Kilometer und eine zwei Kilometer lange Route zum Beispiel für Kinder. Rollstuhlfahrer oder Teilnehmer mit anderem Handicap können einen etwa einen Kilometer langen Kurs wählen.

Das Teilnehmerfeld wird von ehrenamtlichen Streckenposten und Helfern betreut. Ein Supermarkt stellt Wasser für die Läufer zur Verfügung. Für Erwachsene kostet die Teilnahme 1 Euro, für Kinder e0, 50 Cent Startgeld pro Person. Der Teilnahmebeleg gilt auch als Los für eine Tombola. "Lose für die Tombola können selbstverständlich auch von den Besuchern gekauft werden“, sagt Jörg Rutzen von der IG Freibad. Es winken attraktive Preise wie Bälle, Longboards, ein Basketballkorb sowie Gutscheine von örtlichen Betrieben und Gaststätten.

Probleme bei der Parkplatzsituation werde es nicht geben. „Wir können bis 18 Uhr den Parkplatz auf dem Gelände des Hagebaumarktes nutzen“, sagt Rutzen.

Weil die Veranstaltung wieder am Muttertag stattfindet, gibt es unter anderem eine Aktion, bei denen die Kinder für ihre Mütter etwas basteln können. „Eine andere Muttertagsüberraschung wird noch nicht verraten“, sagte Kuck-Meens, die unter Telefon (05 11) 434002 um Kuchenspenden bittet. Die Johanniterjugend übernimmt während der Veranstaltung die Kinderbetreuung und will unter anderem eine Hüpfburg aufstellen.

Nach dem Lauf eröffnet Ronnenbergs Erster Stadtrat Torsten Kölle im Freibad die Sommersaison. Den Läufern, Badegästen und weiteren Besuchern werden Kaffee und Kuchen sowie warme Speisen angeboten.

Die IG Empelder Freibad nimmt auch Spenden für die Sanierung des Bades entgegen, die im September beginnen soll. Das Spendenkonto wird bei der Stadt Ronnenberg geführt unter IBAN DE19 250 501 8000 23 000011, Kassenzeichen  5700017800, Verwendungszweck: Spende Freibad.

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smq4kpbzr51dhmueerm
In Weetzen ist alles selbst gemacht

Fotostrecke Ronnenberg: In Weetzen ist alles selbst gemacht