Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Lohnder Grundschüler spenden 250 Euro

Seelze Lohnder Grundschüler spenden 250 Euro

Jeweils 125 Euro für den Brotkorb und 125 Euro für den Förderverein der Grundschule haben die Schüler der Astrid-Lindgren-Schule in Lohnde gespendet. Das Geld stammt aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf, den sie gemeinsam mit ihren Eltern anlässlich ihrer Weihnachtsfeier organisiert hatten.

Voriger Artikel
Lastwagen fährt nach Unfall einfach weiter
Nächster Artikel
Stadt sammelt Bewerbungen für Seniorenbeirat

Förderverein und Brotkorb freuen sich über jeweils 125 Euro, die sie von den Grundschülern erhalten.p

Quelle: Sandra Remmer

Lohnde. Was ist eigentlich der Seelzer Brotkorb ganz genau? Auch wenn die Jungen und Mädchen des Schülerrats der Astrid-Lindgren-Schule in groben Zügen wissen, was der Seelzer Brotkorb für eine Funktion hat, haben sie viele Fragen an Marion Straschewski. Und die Vorsitzende und Brotkorb-Gründerin nimmt sich viel Zeit, diese Fragen ausführlich zu beantworten.

So erfahren die Kinder, dass es bei der Essensausgabe im Brotkorb in etwa so abläuft wie in einem Geschäft, nur eben ohne zu bezahlen. "Die Menschen, die zu uns kommen, dürfen sich aussuchen, was sie möchten. Was nutzen fertige Tüten, wenn die Lebensmittel dann nicht gegessen werden", erklärt Straschewski. Die Mitarbeiter beim Brotkorb kennen ihre Kunden inzwischen ziemlich gut, und so verläuft die Essensausgabe stets unproblematisch. Viele Familien hätten sechs oder mehr Kinder, die bekämen dann dementsprechend auch mehr Lebensmittel. Die Grundschüler erfahren auch, wo die Lebensmittel, die beim Brotkorb ausgegeben werden, herkommen. "Unsere Fahrer fahren zu Supermärkten und Bäckern und holen die Sachen ab", erklärt Straschewski. Bedauerlich sei, das der Brotkorb nicht zu den Tafeln gehöre. Viele Discounter hätten Verträge mit den Tafeln und würden deswegen dem Brotkorb nichts geben. "Wir sind immer auf der Suche nach Spendern oder Sponsoren. Gerne auch Landwirte aus der Umgebung, die Obst oder Gemüse abgegeben wollen", sagt Straschewski. Auch die 125 Euro, die die Grundschüler an den Brotkorb gespendet haben, will sie für den Lebensmitteleinkauf einsetzen, während der Förderverein die gespendete Summe vorwiegend in Projekte investieren will, die allen Schülern zugute kommen.

doc6tcx8hbawndaxrz8idt

Förderverein und Brotkorb freuen sich über jeweils 125 Euro, die sie von den Grundschülern erhalten.

p

Quelle: Sandra Remmer
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6rmrhfy1klldzjyhk0t
Innenstadt wird zur Fest- und Einkaufsmeile

Fotostrecke Seelze: Innenstadt wird zur Fest- und Einkaufsmeile