Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Grundschule muss zwei Container austellen

Seelze/Letter Grundschule muss zwei Container austellen

Die Stadt reagiert auf die steigenden Schülerzahlen in Seelze: Nachdem bereits Anfang Juni die Schulbücherei der Brüder-Grimm-Grundschule Letter in einen Container gezogen ist, damit mehr Schüler im Hauptgebäude Platz haben, bekommt auch die Regenbogenschule in Seelze zwei Container. Grund ist die stark gestiegene Zahl der Erstklässler.

Voriger Artikel
5,2 Prozent Einwohnerzuwachs für Seelze
Nächster Artikel
Tourismus-Konzept für Mittellandkanal fällt ins Wasser

Platz für zwei zusätzliche Klassen: Auf den Schulhof der Regenbogenschule sollen Container installiert werden.
Baake

Quelle: Lukas Baake

Seelze. 158 Anmeldungen hat es an der Regenbogenschule für das neue Schuljahr gegeben - deshalb reicht der vorhandene Platz im Schulgebäude nicht mehr aus.

In der Vergangenheit waren die Klassen immer vierzügig. Da jedoch nicht mehr als 26 Kinder pro Klasse unterrichtet werden sollen, werden stattdessen gleich sechs erste Klassen eingeschult. „Wenn alles klappt, werden rechtzeitig zum Schulbeginn alle Container stehen“, sagt Kay-Uwe Kiene, der im Rathaus Seelze für die Schulen zuständig ist. Die beiden Klassencontainer werden nahe dem Haupteingang auf dem Schulhof aufgestellt. Genug Platz ist vorhanden, jedoch muss ein Hochbeet weichen.

Die Container haben je eine Grundfläche von circa 54 Quadratmetern und werden von der Stadt für zwei Jahre mit Option auf Verlängerung gemietet. Die Ausstattung umfasst Leuchten, zwei Außentüren, Fenster an den Längswänden, Rollläden, sowie Elektroheizungen.

Von Lukas Baake

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus