Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Julianer lesen 451 Bücher

Seelze Julianer lesen 451 Bücher

Mit 51 gelesenen Büchern ist Sarah (11) die fleißigste Leserin des diesjährigen Julius-Clubs der Stadtbibliothek. Die besten Bücher hat sie ihrer Schwester empfohlen: Samira (10) hat mit 46 Büchern den zweiten Platz belegt. Die drittplatzierte Annika (12) las 13 Titel.

Voriger Artikel
Younees Spiel am Klavier kennt keine Grenzen
Nächster Artikel
Kindergärten und Krippen werden erweitert

60 Diplome für fleißige Leser wurden in diesem Jahr in Seelze überreicht.

Quelle: Rebecca Hürter

Seelze. 451 Bücher wurden nach Angaben von Sabine Langbehn in diesem Jahr von den Teilnehmern des Julius-Clubs gelesen. Bei einer Feierstunde im Veranstaltungszentrum Alter Krug überreichte die Bibliotheksleiterin 60 Kindern ein Lese-Diplom und ein Notizbuch. Die drei fleißigsten Leser bekamen Buchgutscheine von Petri & Waller.

Die ganzen Sommerferien hatten die zehn- bis 14-jährigen Julianer Zeit, um Bücher auszuleihen. Wer mindestens zwei Bücher gelesen und anschließend einen Fragebogen zu dem Buch ausgefüllt hat, bekam ein Diplom überreicht. Unter den erfolgreichen Julianern waren 21 Jungen.

120 Titel wurden in diesem Jahr für den Julius-Club bereitgestellt. Bei der Anschaffung wurde die Stadtbibliothek von der Bürgerstiftung Seelze und von der VGH-Stiftung unterstützt. Am häufigsten wurde die Graphic Novel "Die drei ??? und der dreiäugige Totenkopf" ausgeliehen. 17 Kinder haben das Buch gelesen. Auf Platz zwei liegt mit zwölf Ausleihen "Jonas' großes Comic-Chaos". Elf-mal wurde "Der Fremde" aus der Serie "Das Dorf" zum Computerspiel "Minecraft" ausgeliehen.

Die Julianer konnten in diesem Jahr während der Ferien bei zehn Veranstaltungen mitmachen: Sie stellten unter anderem selbst Pralinen her, hatten bei einer Late-Night die Stadtbibliothek für sich ganz allein und zogen bei einer Stadtführung mit einem Nachtwächter durch Hannover. Das Basteln von Sammelmappen und das Ausmalen von kreativen Designs waren bei den Kindern so beliebt, dass die Aktionen an zwei Terminen angeboten wurden.

In diesem Jahr hat der Julius-Club Langbehn wieder sehr viel Spaß gemacht: "Eine Zeit lang haben wir uns etwas schwer getan, aber im letzten und in diesem Jahr war es wieder ein echtes Miteinander und die Kinder haben sich mehr eingebracht", erzählt sie. Auch im nächsten Jahr soll es deshalb in der Stadtbibliothek Seelze wieder einen Julius-Club geben. Die ersten Überlegungen für interessante Veranstaltungen laufen bereits.

doc6r7a0xcoapfv20rkev

Annika (12, von links), Sarah und Samira sind die Vielleser des diesjährigen Julius-Clubs.

Quelle: Rebecca Hürter

Von Rebecca Hürter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus