Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
87-jährige Frau schlägt Diebe in die Flucht

Seelze/Letter 87-jährige Frau schlägt Diebe in die Flucht

Zwei Männer, die eine 87-jährige Frau bestehlen wollten, sind am Widerstand der Seniorin gescheitert und konnten wenig später festgenommen werden. Ein Täter wurde zu drei Monaten Haft verurteilt.

Voriger Artikel
Besucher schwelgen in Eisenbahn-Romantik
Nächster Artikel
Polizei muss Drogendealer wieder freilassen

ARCHIV - SYMBOLBILD -Das eingeschaltete Blaulicht eines Polizeifahrzeuges am 09.06.2010) in München (Oberbayern). Bei dem schweren Busunfall am
Schönefelder Kreuz nahe Berlin nahe Berlin sind am Sonntag (26.09.2010) mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Das sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Foto: Stephan Jansen dpa/lby +++(c) dpa - Bildfunk+++

Quelle: Symbolbild

Seelze. Im E-Center an der Hannoverschen Straße versuchten die beiden Männer - ein 30-Jähriger aus Troisdorf und ein 27-Jähriger aus Letter - am Montag gegen 12.40 Uhr, der geh-eingeschränkten Seniorin Gegenstände aus der Handtasche zu entwenden, berichtet Seelzes Polizeisprecher Ralf Hantke. Während einer der beiden die ältere Frau ansprach und ablenkte, versuchte sein Komplize, in die Handtasche zu greifen. Die resolute 87-Jährige bemerkte dies jedoch und schlug mit der Handtasche um sich.

Die beiden Männer ergriffen die Flucht. Ein Mitarbeiter des Marktes, der den Vorfall mitbekam, informierte sofort die Polizei und verfolgte die Täter. Wegen der schnellen Reaktion und der guten Beschreibung konnten die Beamten die Männer am Ortseingang Letter festnehmen. Einer der beiden hatte eine geringe Menge Marihuana dabei. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde für die beiden Täter, die in den Vernehmungen nichts gestanden, ein Haftbefehl und ein beschleunigtes Verfahren angestrebt. Nach einer Nacht im Polizeigewahrsam in Hannover wurde der 30-Jährige aus Troisdorf wieder entlassen. Der Letteraner wurde zu einer Freiheitsstrafe von drei Monaten ohne Bewährung verurteilt - wohl nicht zuletzt deshalb, weil er bereits zwei gleich gelagerte Vorstrafen hat. Er wurde direkt in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei außerdem gegen einen Unbekannten. Der Mann soll am Dienstag um 0.40 Uhr im Vorbeigehen einem 26-jährigen Seelzer zweimal ins Gesicht geschlagen haben. Das Opfer war zu Fuß auf der Lange-Feld-Straße in Höhe von Haus Nummer 16 unterwegs. Der 26-Jährige wurde von einem Rettungswagen zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Angreifer flüchtete sofort nach den Schlägen. Der Mann, der bei der Attacke nicht gesprochen hat, wird vage als etwa 1,90 Meter groß und kräftig beschrieben. Die Ermittler hoffen auf Zeugen, die sich unter Telefon (0 51 37) 82 70 bei der Polizei Seelze melden können.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6soti47y5iw2sdm9hn8
Schon wieder: LKW bleibt an Brücke hängen

Fotostrecke Seelze: Schon wieder: LKW bleibt an Brücke hängen