Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Andreas Raatz stellt seine Arbeiten im KulTurm aus

Velber Andreas Raatz stellt seine Arbeiten im KulTurm aus

Nach drei Ausstellerinnen im Frühjahr ist jetzt ein Mann an der Reihe, seine Arbeiten im KulTurm zu zeigen. Der Künstler Andreas Raatz aus Badenstedt stellt an diesem Wochenende im ehemaligen Schlauchturm der Feuerwehr aus.

Voriger Artikel
Aus zwei Orchestern wird eines
Nächster Artikel
Ein Forsthaus als Schweigegeld

Der Künstler Andreas Raatz aus Badenstedt schätzt den abstrakten Expressionismus.

Quelle: privat

Seelze. Gastgeber ist der Förderkreis Schöneres Velber. Andreas Raatz, Jahrgang 1960, entdeckte seine Liebe zur Acrylmalerei vor etwas 15 Jahren. Seitdem besuchte er regelmäßig Workshops von Nigel Packham. Die auf Spontaneität, Zufall und Schnelligkeit basierende ungegenständliche Malerei des abstrakten Expressionismus faszinierte ihn. Durch autodidaktische Experimente mit verschiedenen Materialien und Maltechniken entwickelte er einen eigenen Stil. Im Laufe der Jahre entstanden so zunehmend Werke im Stil des abstrakten Expressionismus und des Action-Paintings, inspiriert durch Künstler wie Jackson Pollock und Gerhard Richter. Seit einiger Zeit arbeitet Andreas Raatz mit Treibholz, das er zu Skulpturen und anderen dekorativen Objekten verarbeitet.

Die Schau ist  am Sonnabend und am Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt in den KulTurm, Hasselfeldstraße, ist frei. Es gibt eine Kaffeestube.

thö

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus