Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wo sollen Anwohner noch parken?

Seelze Wo sollen Anwohner noch parken?

Parken verboten - das ist ganz neu für Anlieger der Straße Unter den Birken in Dedensen. Der "Parkplatz" gehört der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung. Die Behörde hat das Parken jetzt untersagt. Die SPD-Ortsratsfraktion sieht dringenden Handlungsbedarf.

Voriger Artikel
Regenbogenschule soll erweitert werden
Nächster Artikel
Dorothea Papsch erhält die Verdienstmedaille

Mit einem großen Hinweisschild wird das Parken am Ende der Straße Unter den Birken verboten. Der Streifen untersteht dem Wasser- und Schifffahrtsamt.

Quelle: privat/Google

Dedensen. Viele eng gebaute Reihen- und Mehrfamilienhäuser säumen die Straße Unter den Birken in Dedensen. Am Ende grenzt ein Wendehammer in Kanalnähe an ein Betriebsgelände der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung. Diese Fläche wurde bisher von den Anwohnern als Parkplatz genutzt.

Die Verbotsschilder, die vom Wasser- und Schifffahrtsamt Braunschweig aufgestellt wurden, stellen die Anwohner jetzt vor Probleme: "Hier leben viele Menschen auf einer kleinen Fläche", sagt Thorsten Massinger. Nach Angaben des stellvertretenden SPD-Abteilungsvorsitzenden in Dedensen ist in der sehr engen Straße viel zu wenig Platz zum Parken. Das Parken am Wegesrand könnte die Durchfahrt blockieren. Die wenigen vorhandenen Garagen seien zudem schon sehr alt und für die meisten Autos zu klein.

Bei einem Ortstermin traf sich die Ortsbürgermeisterin Heike Duve-Diekmann mit Ortsratsmitgliedern und -kandidaten der SPD. Sie verschafften sich einen Eindruck von der Situation. "Wir wollen eine einvernehmliche Lösung finden", sagte Massinger hinterher. Die SPD-Ortsratsfraktion will Gespräche mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt führen und sich für eine Nutzung der Fläche als Parkplatz aussprechen. Nach Angaben von Massinger würde die SPD gerne als Vermittler zwischen Anliegern und dem Amt fungieren. So könne vielleicht ein für alle Seiten sinnvoller Kompromiss gefunden werden.

Bisher liegen keine konkreten Pläne vor, wie die Situation gelöst werden kann. In der Vergangenheit ist jedoch Massinger zufolge bereits über eine neue Nutzung der betroffenen Fläche gesprochen worden. Beispielsweise wurde angedacht, die Fläche auszubauen und den Anwohnern kostengünstig als Parkplatz zur Verfügung zu stellen. Das Wasser- und Schifffahrtsamt konnte bis Redaktionsschluss keine Stellungnahme abgeben.

doc6psierczmjaqyrvimcu

Mit einem großen Hinweisschild wird das Parken am Ende der Straße Unter den Birken verboten. Der Streifen untersteht dem Wasser- und Schifffahrtsamt.

Quelle: privat/Google

Von Rebecca Hürter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus