Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Auf dem Güterbahnhof kommt der besondere Löschwagen zum Einsatz

Seelze Auf dem Güterbahnhof kommt der besondere Löschwagen zum Einsatz

Etwa 40 Tonnen schwer und zehn Meter lang: Für Einsätze im Bereich des Güterbahnhofs steht den Seelzer Feuerwehrleuten mit dem Löschwagen ein ganz besonderes Hilfsfahrzeug zur Verfügung.

Voriger Artikel
Erfolg beim Robocup: Die „Robbiboter“ belegen den zweiten Platz
Nächster Artikel
Kriminalstatistik: Zahl der Straftaten sinkt

Calvin Kleine zeigt, wie ein Wasserwerfer auf dem Löschwagen befestigt werden kann.

Quelle: Sandra Remmer

Seelze. Dass der signalrote Löschwagen auf dem Güterbahnhof schon mehr als 25 Jahre im Dienst ist, sieht ihm keiner an. Gerade erst war er zum TÜV bei seinem Eigner, der Deutschen Bahn, und hat dort neben der technischen Überprüfung auch einen neuen Anstrich erhalten. Für die Freiwillige Feuerwehr ist der Löschwagen ein echter Glücksfall. „Er steht bei jedem Einsatz auf dem Bahnhof in Bereitschaft und hat uns schon oft geholfen“, sagt Ortsbrandmeister Alfred Blume. Das letzte Mal war das im vergangenen Herbst, als Salzsäure aus einem Güterwaggon auf die Gleise lief.

Der Löschwagen verfügt über einen 20 000 Liter fassenden Tank, der permanent mit Löschwasser befüllt ist. Hinzu kommen noch 1200 Liter Schaumlöschmittel. „Damit kann man schon eine ganze Menge ausrichten“, erklärt Blume. Zum Vergleich: Das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr verfügt über einen 3000-Liter-Tank, das Hilfslöschfahrzeug hat 2500 Liter an Bord. Dadurch, dass der Löschwagen aufgrund seiner technischen Ausstattung beheizt ist, muss das Wasser auch im Winter nicht abgelassen werden. Bei dem Vorgängermodell war das noch der Fall. „Die Wasserversorgung auf dem Bahnhof ist im hinteren Bereich eher schlecht“, weiß Blume. Für die Feuerwehr bedeutet dies, dass sie zur Not auf Wasser aus dem Mittellandkanal zurückgreifen muss, eine zeitaufwendige Prozedur, denn zuerst einmal müssen Schläuche dorthin verlegt werden.

Der Löschwagen verfügt zudem über eine technische Ausrüstung, die dem eines Einsatzfahrzeugs in nichts nachsteht: Schläuche unterschiedlicher Längen, Stahlrohre, Mittelschaumrohre, Wasserwerfer, ein Notstromaggregat und vieles mehr. Herzstück ist die Pumpe im Inneren des Wagens, die für ein kräftiges „Wasser marsch“ sorgt.Damit die Feuerwehrleute der Seelzer Stadtfeuerwehr wissen, wie sie im Einsatzfall mit dem Löschwagen verfahren müssen, gehören regelmäßige Schulungen zur Ausbildung dazu.

An den Start gebracht haben den Löschwagen, der einmal ein Teil von einem Tunnelhilfszug war, Blume und Wilhelm Köhler, der als ehemaliger Leiter der Bahnfeuerwehr in Leinhausen um die schlechte Wasserversorgung auf dem Güterbahnhof wusste.

Von Sandra Remmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus