Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Auto wird zu illegalem Müll

Seelze Auto wird zu illegalem Müll

Wenn ein Fahrzeughalter den Begriff Dauerparker falsch interpretiert, kann sein Auto ein Fall für die Müllabfuhr werden. Was sich zunächst kurios anhört, ist in der Region gängige Praxis.

Voriger Artikel
Blaulicht und Horn bedeuten freie Bahn
Nächster Artikel
Bahntrasse: Hilferuf aus Lohnde und Gümmer

Verdreckt, ohne Kennzeichen und mit reichlich trockenem Laub geschmückt: Der abgemeldete Renault Scenic in der Sandrehre.

Quelle: Uwe Kranz

Seelze. Ein alter Renault Scenic steht seit geraumer Zeit ordentlich geparkt an der Seelzer Sandrehre. Auf den zweiten Blick wird schnell klar: Dieses Auto, dessen blaue Farbe nicht mehr klar erkennbar ist, hat keine Kennzeichen und darf deshalb gar nicht im so genannten öffentlichen Raum stehen. "Genau genommen erfüllt das den Tatbestand der illegalen Abfallentsorgung", erklärt Polizeisprecher Ralf Handtke.

Etwa vier mal im Monat stoßen seine Kollegen auf Streife oder aufgrund eines Hinweises auf solch herrenlose Fahrzeuge. Denn die Halter sind ohne Kennzeichen nur schwer zu ermitteln. Gegenstände im Fahrzeug, die Umweltplakette oder von außen einsehbare Fahrgestellnummern könnten auf die haftbare Person schließen lassen. Diese würde dann aufgefordert werden, das Fahrzeug zu entfernen. "Nicht zuletzt nimmt ein solches Fahrzeug auch anderen einen Parkplatz weg", sagt Handtke.

Bleibt der Verursacher unbekannt, wird die Ordnungsbehörde der Stadt Seelze benachrichtigt, deren Mitarbeiter einen roten Aufkleber an dem illegal abgestellten Fahrzeug anbringen. Darauf wird dem Halter eine vierwöchige Frist zum Entfernen des Autos eingeräumt. Parallel versuchen auch die stätischen Mitarbeiter den Halter zu ermitteln, um ein Ordnungswidrikeitsverfahren einzuleiten.

Gleichzeitig werden auch die Abfallentsorger von Aha informiert. "Aha ist für das Abschleppen von Altautos als öffentlich-rechtlicher Entsorger in der gesamten Region Hannover zuständig", sagt Stefan Altmeyer, Sprecher des Unternehmens. Im Stadtgebiet von Hannover seien zum Auffinden solcher Fahrzeuge sogar Abfallermittler unterwegs. Nach Ablauf der vierwöchigen Frist holt ein vertraglich gebundener Abschleppdienst das Altauto ab. Weitere vier Wochen wartet es dann noch darauf, dass sein Besitzer sich melden möge. "Wenn der Fahrzeugeigentümer das Fahrzeug nicht innerhalb dieser Verwahrzeit abholt, wird das Auto in der Regel verschrottet", erklärt Altmeyer.

Für einige Zeit könnte der blaue Renault an der Sandrehre das Seelzer  Straßenbild also noch bereichern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus