Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Leon sagt: Willkommen Mister President!

Seelze Leon sagt: Willkommen Mister President!

Wenn der amerikanische Präsident Barack Obama am Sonntag mit der Airforce One auf dem Flughafen Hannover Langenhagen landet, ist Leon Bittner aus Seelze ganz nah dran. Der sechzehnjährige Gymnasiast hat sich beim Bundespresseamt in Berlin um eine Akkreditierung beworben - mit Erfolg!

Voriger Artikel
Stadt rät Bürgern zu Protest gegen Bahntrasse
Nächster Artikel
Mann nach sexueller Nötigung festgenommen

Leon Bittner darf am Sonntag auf der Pressetribüne Platz nehmen.

Quelle: Remmer

Seelze. Die Ereignisse haben sich geradezu überschlagen für Leon Bittner (16) und Levin Brinkmann (15) in der vergangenen Woche. Doch nun steht es fest: Leon wird am Sonntag beim offiziellen Empfang des US Präsidenten auf dem Flughafen Langenhagen auf der Pressetribüne sitzen. Beworben hatten sich die beiden Freunde gemeinsam, aber nur einer wird zugelassen. So musste eine Münze entscheiden.

"Mitten im Unterricht hat mein Handy geklingelt", erinnert sich Leon. Da sein Lehrer über die außergewöhnliche Bewerbung seiner Schüler Beschied wusste, konnte der Gymnasiast schnell vor die Tür gehen. Und es waren gute Nachrichten, die er erfuhr. Auf den letzten Drücker hatte es geklappt mit der Akkreditierung. Dass die Mitarbeiterin der Akkreditierungsstelle im Bundespresseamt Verwandte in Seelze hat ist Zufall - ein Quäntchen Glück gehört eben manchmal dazu.

Seit etwa einem Monat betreiben die beiden Schüler die Homepage beltum. de. "Technik, Trends und Mehr", beschreibt Levin deren Inhalt. Und da kam ihnen der Gedanke, dass ein Foto von Barack Obama anlässlich seines Hannover-Besuchs doch richtig genial wäre. Schon war die Idee, sich einfach zu bewerben, geboren. Für seinen Einsatz ist Leon perfekt vorbereitet. "Ich habe ein 600 Millimeter Teleobjektiv", verrät der Schüler. Denn wie nah die Journalisten an den Staatsmann heran dürfen, weiß er nicht. "Noch kann ich schlafen" verrät Leon, doch eine gewisse Aufregung gehört dazu. Eigentlich kein Wunder, denn den mächtigsten Mann der Welt bekommt man schließlich nicht alle Tage vor die Linse.

doc6pd23xk61wl1g37q8mqo

Leon und Levin betreiben gemeinsam die Seite beltum.de.

Quelle: Remmer
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Sandra Remmer

doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus