Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Boxer setzen ein Zeichen gegen Gewalt

Lohnde Boxer setzen ein Zeichen gegen Gewalt

Spannende Kämpfe verspricht Arthur Mattheis, Trainer und Vorsitzender des Box-Sport-Klub (BSK) Hannover-Seelze, für das Wochenende, 3. und 4. Oktober, in Lohnde. Dann messen sich beim Integrationscup mehr als 80 Sportler aller Alters- und Gewichtsklassen aus ganz Deutschland.

Voriger Artikel
Urweltmammutbaum ist gerettet
Nächster Artikel
Technisches Verständnis ist gefragt

Beim Integrationscup 2013 sind David Todorovic (links, BSK Seelze) und Taourun Manouk (BC Gifhorn) gegeneinander angetreten.

Quelle: Chris (Archiv)

Seelze. Bereits zum neunten Mal richtet der BSK das Turnier aus. Zunächst als Seelze-Cup gestartet, erfreut sich der Wettbewerb bundesweiter Beliebtheit. „Die Atmosphäre macht den Reiz aus“, sagt Mattheis. Dazu gehören neben Pokalen auch Sonderpreise für den besten Kämpfer, den besten Techniker, die beste Mannschaft und den unglücklichsten Verlierer. Die Finalisten erhalten zudem ein rotes oder blaues T-Shirt, je nach der Farbe ihrer Ringecke.

Einer der Gründe für den unter dem Motto „Jugend gegen Gewalt“ stehenden Integrationscup war der Wunsch, Sportler unterschiedlicher Nationalitäten zusammenzubringen und gemeinsam etwas zu machen. „Sport verbindet“, sagt Mattheis. Gleichzeitig sei es gelungen, ein qualitativ hochwertiges Turnier ins Leben zu rufen. „Bei uns boxen auch die Jungs, die wirklich einen Namen haben“, sagt Mattheis. Viele Deutsche Meister seien unter den Teilnehmern. Aus den Reihen des BSK werden unter anderem Roman Schäfer und Emil Karimli (jeweils Dritter bei den Deutschen Meisterschaften) sowie Hassan Öcer (zweimaliger Deutscher Vizemeister) antreten.

Zwar gebe es viele Turniere für Boxer, er sehe aber keine Konkurrenz, sagt Mattheis. „Es war immer brechend voll.“ Es sei schön, dass alle einbezogen werden. So sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Frauen und Männer dabei - ebenso alle Gewichtsklassen. „Auch ganz Kleine mit 30 Kilogramm boxen.“

Das Turnier beginnt am Sonnabend um 17 Uhr im Lohnder Bürgerhaus. Das Ende der Kämpfe ist für 22 Uhr vorgesehen. Am Sonntag treten dann ab 11 Uhr die Finalisten an. Voraussichtlich um 15 Uhr sind dann die Kämpfe beendet und die Siegerehrung geplant. Dank der Unterstützung von Avacon ist der Eintritt frei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Thomas Tschörner

doc6slmj2u40cglbrsml5g
Basteln zwischen Sä­ge­spä­ne und Spekulatius

Fotostrecke Seelze: Basteln zwischen Sä­ge­spä­ne und Spekulatius