Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Initiative spricht über Aus- und Neubau

Seelze Initiative spricht über Aus- und Neubau

Die Bahntrasse zwischen Hannover und Bielefeld soll ohne Querung von Seelze-Süd auskommen. Der Neubau ist jedoch nicht endgültig vom Tisch, betont Mandy von Zobeltitz. Die Bürgerinitiative Seelze gegen neue Bahntrassen beschäftigt sich nach Angaben der Vorsitzenden mit allen Varianten. Dafür sucht sie neue Mitglieder.

Voriger Artikel
Vorfreude auf den Weihnachtsmarkt steigt
Nächster Artikel
Kinder basteln für die Weihnachtsstube

Mandy von Zobeltitz sucht neue Mitglieder für die Bürgerinitiative.

Quelle: Rebecca Hürter

Seelze. "Die Tendenz geht Richtung Ausbau. Wenn man die Fußnote richtig liest, ist aber weiterhin alles drin", sagt Mandy von Zobeltitz. In einer Fußnote im Bundesverkehrswegeplan werde darauf verwiesen, dass die geplante Verkürzung der Fahrzeit durch die Trassenführung eingehalten werden muss. Die Mitglieder der Bürgerinitiative haben einige Pläne, die sie vor dem geplanten Dialogforum zwischen den Bürgerinitiativen der betroffenen Kommunen, der Bahn und der Politik umsetzen möchten.

Das Dialogforum soll voraussichtlich Anfang des Jahres 2018 einsetzen. Bis dahin möchten die Mitglieder der Bürgerinitiative einen umfassenden Einblick in alle Themenfelder gewinnen, welche von der Bahntrasse betroffen sind. Dadurch soll gewährleistet werden, dass sie im Dialogforum gute Argumente einbringen können. Beispielsweise informieren sie sich zurzeit bei Firmen über die aktuellen Möglichkeiten des Lärm- und Erschütterungsschutzes.

Von Zobeltitz und Ulrich Niestrath von der Bürgerinitiative besuchen zudem die Ortsräte in den Seelzer Stadtteilen und informieren über ihren aktuellen Arbeitsstand. Durch die Auftritte bei den Sitzungen sollen Kontakte zu den kommunalen Vertretern hergestellt werden. "Wir möchten alle Bürgermeister an einen Tisch bekommen", sagt von Zobeltitz. Durch intensive Gespräche könne sich auf das Dialogforum vorbereitet werden. Die Bürgerinitiative stehe deshalb auch im engen Austausch mit der Region Hannover und mit anderen Bürgerinitiativen aus den betroffenen Kommunen.

Durch die Information der Bevölkerung sollen auch weitere Menschen gefunden werden, die sich in der Bürgerinitiative engagieren möchten: Vertreter von allen Seelzer Ortsteilen sind dazu eingeladen, die etwa 100 Mitglieder zu unterstützen. Zurzeit sind überwiegend Menschen aus Seelze-Süd, Almhorst, Döteberg und Harenberg im Einsatz. Es wäre schön, wenn auch die anderen Ortsteile in der Bürgerinitiative vertreten wären, betont von Zobeltitz.

Die Mitglieder der Bürgerinitiative können ihre Ideen in Arbeitsgruppen einbringen: Unter anderem beschäftigen sich kleine Gruppen mit den Themen Naturschutz und Lärmbelästigung. Wer Interesse hat, in der Bürgerinitiative mitzuarbeiten, kann sich per Mail an info@bi-seelze.de bei von Zobeltitz melden. Weitere Informationen sind auf der Internetseite bi-seelze.de zu finden.

Der Vorstand der Bürgerinitiative

Im Vorstand der Bürgerinitiative Seelze gegen neue Bahntrassen hat sich etwas verändert: Ulrich Niestrath wurde bei der Jahresversammlung in den Vorstand gewählt. Er löst damit Wolfgang Faber ab. Faber bleibt in der Bürgerinitiative. Für die Vorstandsarbeit hat er jedoch nicht mehr genügend Zeit, weil er sich auch gegen den geplanten Südlink engagiert.

Mandy von Zobeltitz bleibt die Vorsitzende der Bürgerinitiative. Neben von Zobeltitz und Niestrath gehören weiterhin Hans-Heinrich Edeler, Claudia Bornemann und Christin Niehus zum Vorstand.

Die Wahl von Niestrath sei konsequent, weil er sich schon seit längerer Zeit intensiv für die Bürgerinitiative einsetzt, meint von Zobeltitz. Er habe beispielsweise schon viele Gespräche mit Firmen geführt, die über Lärmschutz Bescheid wissen, und sei im November bei einem Gipfel zur Bahntrasse in Berlin dabei gewesen.

doc6sklqizrhmdt56mddd6

Die Bürgerinitiative sammelt unter anderem Ideen für einen besseren Lärmschutz.

Quelle: Rebecca Hürter

Von Rebecca Hürter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6soti47y5iw2sdm9hn8
Schon wieder: LKW bleibt an Brücke hängen

Fotostrecke Seelze: Schon wieder: LKW bleibt an Brücke hängen