Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Solange wir zu zweit sind, geht alles

Seelze Solange wir zu zweit sind, geht alles

Katharina und Vendelin Sonnenschild aus Seelze sind seit 65 Jahren verheiratet. Das Paar ist 2001 aus Russland in die Stadt gekommen und hat diesen Schritt nie bereut. Noch heute schmeißen sie allein den Haushalt und genießen die Zeit mit ihren Urenkeln.

Voriger Artikel
Wilhelm Lohmann bleibt Ortsbürgermeister
Nächster Artikel
Das Warten auf den Fußweg hat ein Ende

"Wir machen alles zu zweit": Katharina und Vendelin Sonnenschild sind seit 65 Jahren verheiratet.

Quelle: Gerko Naumann

Seelze. Vendelin Sonnenschild streichelt seiner Frau Katharina zärtlich über den Rücken. "Solange wir zu zweit sind, bekommen wir alles hin", sagt er und lächelt. Und die beiden sind schon sehr lange zu zweit. Länger als die meisten Ehepaare. Am Donnerstag haben sie ihre Eiserne Hochzeit gefeiert. In Zahlen ausgedrückt bedeutet das: Sie sind seit 65 Jahren verheiratet.

Kennengelernt haben sie sich bei minus 40 Grad Celsius vor 66 Jahren in Kasachstan. Dorthin waren beide im Zweiten Weltkrieg deportiert worden. Ursprünglich stammen sie von der Halbinsel Krim und haben deutsche Vorfahren. "Nach dem Krieg war das Leben schwer. Die 'Deutschen' blieben meist unter sich", berichtet Katharina Sonnenschild. Und so lernte sie eben auch ihren Vendelin kennen. Der heute 88-Jährige musste damals schon als Junge hart auf einem Bauernhof arbeiten. "Das habe ich gemacht, bis ich 60 war. Seitdem bin ich in Rente", erzählt er.

Vor 15 Jahren zog es das Ehepaar dann nach Seelze. Seitdem lebt es immer in der gleichen Wohnung. Bis heute kümmern sie sich selbst um ihren Haushalt. "Ich transportiere unsere Einkäufe auf dem Fahrrad, und meine Frau geht zu Fuß nebenher", berichtet Vendelin Sonnenschild. Selbst die Hilfe ihrer Enkelin Marina Lang, die nur ein paar Meter entfernt wohnt, lehnen sie regelmäßig ab. "Wir wollen alles selbst machen, solange es noch geht", sagt der Ehemann. In der Freizeit verbringen sie die Zeit dagegen sehr gern mit der Familie. "Wir singen gemeinsam und gehen jeden Sonntag in die Kirche", sagt Katharina Sonnenschild. Und wenn gerade mal nichts zu tun ist, genießen sie die Ruhe in den heimischen vier Wänden.

Damit war es am Donnerstag kurz vorbei. Zur Eisernen Hochzeit gehört es nämlich auch, dass die Gratulanten Schlange stehen. Doris Klawunde von der Region Hannover, Ortsbürgermeister Walter Mill und der stellvertretende Bürgermeister Wilfried Nickel überreichten Geschenke.

Von Gerko Naumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus