Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Hühner genießen den Aufenthalt im Spatzennest

Seelze Hühner genießen den Aufenthalt im Spatzennest

Der Kindergarten Spatzennest hat für zwei Wochen fünf Hühner zu Gast. Ein kleines grünes Hühnerhaus, umgeben von einem Zaun, steht auf der grünen Rasenfläche und rundherum findet der normale Kindergartenalltag statt. Hühner und Kinder kommen bestens miteinander aus und genießen die gemeinsame Zeit.

Voriger Artikel
ADACUS singt für Schulanfänger im Kindergarten
Nächster Artikel
Die SPD liegt deutlich über ihrem Bundestrend

Jimmy, (von links) Ismet, Carolin Jürgenliemk, Merle, Mattis und Frederick füttern die Hühner mit Salatblättern.

Quelle: Heike Baake

Velber. Fünf Hühner einschließlich Haus und Zaun hat der Kindergarten für zwei Wochen gemietet. Carolin Jürgenliemk (28) hat als Erzieherin das Projekt in die Einrichtung geholt. In Vorbereitung auf den Besuch der Tiere wurde das Huhn im Vorfeld thematisiert. Hierzu besuchten die Kinder das Bilderbuchkino der Bücherei in Badenstedt und liehen sich passende Bücher aus. Das bekannte Kinderspiel "Zicke Zacke Hühnerkacke" wurde wieder aus dem Regal geholt und mit Liedern und Bewegungsspielen wurden die Kleinen an die neuen Gäste herangeführt.

Schon morgens, wenn die Kinder in den Kindergarten kommen, müssen sie sich um die Hühner kümmern. Das Hühnerhaus muss geöffnet werden, damit die Tiere ins Freie können und für Futter und Wasser muss gesorgt werden. Die Hühner bekommen spezielles Trockenfutter, dürfen aber auch von den Kindern mit Salat, Möhren, Äpfeln oder auch mal mit Nudeln gefüttert werden. "Die ganz mutigen Kinder füttern die Hühner direkt aus der Hand, obwohl der harte Schnabel auch schon sehr unangenehm sein kann", sagt Jürgenliemk. Manchmal schafft sie es auch, ein Huhn auf den Arm zu nehmen und dann können die Kinder es streicheln. Den abendlichen Hühnerdienst haben die Eltern übernommen, damit das Hühnerhaus über Nacht ordnungsgemäß verschlossen wird.

"Um 20 Uhr sind alle Hühner drin. Sie suchen sich ganz instinktiv einen sicheren Platz für die Nacht.", erklärt Jürgenliemk. Im Laufe des Tages legen die Hühner ihre Eier und manchmal ist dann aus dem Hühnerhaus auch ein Gackern zu hören. Inzwischen haben die Kinder schon über 20 Eier eingesammelt, weiße, braune und grüne. Vier verschiedene Rassen sind hier vertreten, was die unterschiedlichen Eierfarben erklärt. Am Ende des Projektes wird es ein gemeinsames Frühstück geben, die Entscheidung, ob die Eier dann gekocht oder gebraten werden, ist noch offen.

Für die gemeinsame Zeit mit den Hühnern wurden gesonderte Regeln aufgestellt, so durften die Kinder zum Beispiel nie ohne einen Erwachsenen zu den Hühnern gehen. "Die Kinder sollten auch lernen, dass Tiere nicht den ganzen Tag kuscheln wollen und auch ihre Ruhe brauchen", sagt Jürgenliemk. Merle (5), Frederik (4) und Jimmy (3) hat das Holen der Eier während des Projektes am meisten Spaß gemacht, während Ismet (5) das Füttern am Tollsten fand. Merle ist eins der Kinder, die bereits den Frühdienst in Anspruch nehmen und somit konnte sie oft am Morgen die Tür des Hühnerhauses öffnen. Manchmal hat sie dann sogar ein gegackertes "Guten Morgen" gehört.

doc6wsptjfb4nt9egesdf

Fotostrecke Seelze: Hühner genießen den Aufenthalt im Spatzennest

Zur Bildergalerie

Von Heike Baake

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xhbsqbh4mhxdh8f7o7
Polizei Seelze gibt Tipps zum Einbruchschutz

Fotostrecke Seelze: Polizei Seelze gibt Tipps zum Einbruchschutz