Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Humboldtschule startet vierzügig

Seelze Humboldtschule startet vierzügig

An der Humboldtschule in Seelze haben Fünftklässler und Schulleiterin zu Beginn des Schuljahres eines gemeinsam: Für beide ist die Realschule mit ihren nun vier Zügen ein neues Territorium.

Voriger Artikel
18-jähriger Fahranfänger prallt gegen Baum
Nächster Artikel
Unbekannter überfällt Spielkasino in Seelze

Die „Paten“ aus den älteren Jahrgängen begrüßen die Fünftklässler mit bunten Willkommensschildern.

Quelle: Remmer

Seelze. „Auch für mich ist das heute der erste Schultag“ ermunterte Regina Schlossarek-Aselmeyer die knapp 100 Fünftklässler gestern Vormittag während der Einschulungsfeier im Forum des Schulzentrums. „Aber ich war schon vorher da und habe mich mit allem vertraut gemacht - und ihr werdet auch bald vertraut mit allem sein“, versprach die neue Schulleiterin den Jungen und Mädchen.

Um ihren neuen Mitschülern die Eingewöhnung zu erleichtern, stellten sich die Streitschlichter der Schule als sogenannte Paten vor, die fortan bei allen Fragen mit Rat und Tat zur Seite stehen wollen. Auch die beiden Sozialarbeiter der Realschule, Sven Schürmann und Elke Konkart, begrüßten die neuen Schüler und erklärten, wo sie wann zu finden seien.

Neben den offiziellen Ansprachen gab es ein Unterhaltungsprogramm am ersten Schultag, das die älteren Jahrgänge für die „Neuen“ vorbereitet hatten. So unterhielt der Wahlpflichtkurs (WPK) Tanz mit temporeichen Choreographien zu Hits aus den Charts. Schwarzlicht und Neonfarben verliehen der Darbietung Spannung und etwas Glamour. Die Mitglieder des Wahlpflichtkurses Theater spielten in unterschiedlichen kleinen Szenen den - nicht immer ernst gemeinten - Schulalltag nach.

Großen Applaus bekam auch der Lehrerchor, der Andreas Bouranis zur Fußball-WM oft gespielten Song „Ein Hoch auf uns“ kurzerhand auf die Humboldtschule umgedichtet hatte.

Im aktuellen Schuljahr 2014/15 besuchen 200 Schüler das Georg-Büchner-Gymnasium, 47 mehr als im Vorjahr. Für die Schule bedeutet das nach 2012 erneut eine Siebenzügigkeit.

Völlig anders dagegen sieht die Anmeldezahl der künftigen Hauptschüler aus. 16 Schüler haben sich an der Geschwister-Scholl-Schule angemeldet, drei mehr als im Jahr zuvor. Für Schulleiterin Andrea Khallafi ist diese Zahl nichts Ungewöhnliches. „Meistens kommen im Laufe des Schuljahres noch Schüler dazu, spätestens jedoch in der sechsten Klasse“, weiß sie aus Erfahrung.

Einen leicht erhöhten Zulauf hat auch die Humboldtschule. Knapp 100 Anmeldungen liegen dort im Sekretariat vor, im vergangenen Jahr waren es 74.

Von Sandra Remmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xno31f4l3k6gqp6cic
Diese Menschen lernen in Seelze ihren Beruf

Fotostrecke Seelze: Diese Menschen lernen in Seelze ihren Beruf