Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Die Lesestube ist immer aktuell

Dedensen Die Lesestube ist immer aktuell

Seit mehr als 30 Jahren können sich Bücherfreunde in der Lesestube Dedensen kostenlos mit Büchern jeglicher Art eindecken. Für das neue Jahr hat sich das Team der Ehrenamtlichen auf die Fahne geschrieben, vor allem Mütter mit kleinen Kindern als Nutzer zu gewinnen.

Voriger Artikel
Die musikalische Reise ist ausgebucht
Nächster Artikel
Ob jung oder alt: Turnen macht Spaß und hält fit

Monika Fischer (von links), Dietlind Eberhard, Ursula Ernst und Margret Hauenschild sorgen stets für neuen Lesestoff in der Lesestube.

Quelle: Remmer

Dedensen. „Viele wissen gar nicht, dass wir so viele Bilderbücher für kleine Kinder haben“, glaubt Monika Fischer, die von der ersten Stunde an zum Team der Lesestube gehört. Schade sei das, zumal sich im benachbarten Raum des Pfarrhauses regelmäßig eine Krabbelgruppe treffe. Grundschüler kämen zwar regelmäßig ein Mal in der Woche im Klassenverband zur Ausleihe in die Lesestube, aber eben nur wenig Mütter mit Kleinkindern.

Etwa 2500 Bücher umfasst der Bestand der ehrenamtlich geführten Bücherei. „Wir investieren ständig in neue Bücher, um auf dem neuesten Stand zu bleiben“, informiert Dietlind Eberhard. Ob Krimi, Liebesroman oder Politthriller, die Mitarbeiter der Lesestube orientieren sich stets an verschiedenen Bestsellerlisten. „Wir können unseren Lesern immer aktuelle Buchtitel anbieten“, berichtet Fischer. Jedes Buch, das neu angeschafft wird, wird foliert, nummeriert und in die Bestandsliste eingetragen - alles per Hand. Einen Computer gibt es nicht in dem mit Bücherregalen bestücktem Raum - den brauchen sie auch nicht. „Wir haben so angefangen, und das wird auch in Zukunft so weitergehen“, ist Fischer überzeugt. Auch regelmäßige Autorenlesungen werden aus ihrem Budget finanziert. Und so hat schon so mancher bekannter Buchautor den Weg ins Pfarrhaus nach Dedensen gefunden. Ob Susanne Mischke, Freda Wolf oder die inzwischen in den USA lebende Cornelia Funke, alle haben schon einmal in Dedensen gelesen. Ergänzt wird das Angebot der Lesestube durch die Reihe Dedensen liest. „Jeder, der schon immer mal ein Buch vorstellen wollte, kann da mitmachen“, erläutert Ursula Ernst von der Lesestube. Im Gegensatz zu den Autorenlesungen sei der Eintritt zu dieser Reihe für die Besucher frei.

Wer sich in der Lesestube mit neuen Büchern eindecken will, hat montags von 18 bis 19.30 Uhr sowie mittwochs von 15 bis 17 Uhr die Gelegenheit dazu.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6soti47y5iw2sdm9hn8
Schon wieder: LKW bleibt an Brücke hängen

Fotostrecke Seelze: Schon wieder: LKW bleibt an Brücke hängen