Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Masthoff führt erneut die SPD-Fraktion

Seelze Masthoff führt erneut die SPD-Fraktion

Die SPD-Fraktion hat Alexander Masthoff auch für den neuen Rat, der sich im November konstituiert, zur ihrem Vorsitzenden bestimmt. Die CDU hat dagegen noch nicht über die Fraktionsspitze entschieden. Gespräche über mögliche Bündnispartner kündigten beide große Fraktionen für die nächsten Wochen an.

Voriger Artikel
Kürbisse stimmen auf goldenen Herbst ein
Nächster Artikel
Randalierer verwüsten Anlage der Schützen

Welche politischen Bündnisse demnächst die Geschicke der Stadt bestimmen, ist derzeit noch unklar.

Quelle: Treeske Hönemann

Seelze. "Wir werden es so machen wie vor fünf Jahren und mit allen sprechen", sagte Masthoff. Ausgenommen sei lediglich das umstrittene Bürgerforum. Im Mittelpunkt der Gespräche stünden Themen, weniger Koalitionsverträge. "Wir stehen aber ganz am Anfang", betonte Masthoff. Denn direkt nach der Kommunalwahl seien einige Kommunalpolitiker verreist, die gelte auch für die Herbstferien. Letztlich blieben so nur etwa vier Wochen für die Verhandlungen. Dies sei aber kein Problem. "Letztes Mal haben wir es auch geschafft."

Zuletzt habe die SPD im Rat mit den Grünen diverse Themen angestoßen, wie etwa zur Schulpolitik oder zur Ansiedlung eines Nahversorgers für Seelze-Süd. Die Grünen, die ihren bisherigen Fraktionschef Knut Werner im Amt bestätigten, hatten aber bereits angekündigt, im neuen Rat eine eigenständige Fraktion bleiben und keine Gruppe bilden zu wollen. Dennoch sei es denkbar, die sachorientierte Arbeit mit den Grünen fortzusetzen, meinte Masthoff. Denn auch in der Vergangenheit habe es kein festes Bündnis gegeben. Allerdings sei es jetzt schwieriger: Während in den vergangenen fünf Jahren SPD und Grüne mit 17 und fünf Sitzen eine komfortable Mehrheit gehabt hätten, sei die Zahl der Sitze nun auf 16 und drei gesunken. Für eine Mehrheit ist jetzt ein dritter Partner erforderlich.

Die CDU, die ebenfalls einen Sitz abgeben musste und künftig mit zwölf Mitgliedern im Rat vertreten ist, kündigte ebenfalls Gespräche an. Dafür sei eine Verhandlungsdelegation unter seiner Leitung ins Leben gerufen worden, sagte der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Gerold Papsch. Die Christdemokraten wollten sehen, wo es mögliche Gemeinsamkeiten gebe. Erst nach den Gesprächen werde die Fraktion ihre Spitze neu wählen.

Im Unterschied zur SPD-Fraktion, die bereits in der zu Ende gehenden Wahlperiode von Alexander Masthoff geführt wird, hat sich der noch amtierende CDU-Fraktionsvorsitzende Hubertus Gärtner nicht erneut für die Kommunalwahl aufstellen lassen. Gleiches gilt für den zweiten stellvertretenden Bürgermeister Heinrich Oelfke.

Von Thomas Tschörner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus