Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Mann wird geschlagen und leicht verletzt

Seelze Mann wird geschlagen und leicht verletzt

Beim Osterfeuer in Seelze ist am Sonnabend ein Mann geschlagen worden. Außerdem wurde einem Jugendlichen das Handy gestohlen und ein betrunkenes Mädchen musste ihren Eltern übergeben werden. In allen anderen Stadtteilen kam es nach Einschätzung der Polizei zu keinen relevanten Vorkommnissen.

Voriger Artikel
Auto kippt nach Zusammenprall auf die Seite
Nächster Artikel
Feuerwehr Dedensen wirbt mit Transparent

Die Polizei hatte gleich drei Einsätze am Osterfeuer.

Quelle: Symbolbild

Seelze. Polizisten wurden am Sonnabend gegen 23.25 Uhr am Osterfeuer an der Kanalstraße in Seelze von einem Mann angesprochen, teilt ein Sprecher des Kommissariats Seelze mit. Der Mann gab an, von einem anderen Mann ins Gesicht geschlagen worden zu sein. Er hatte leichte Verletzungen am Mund und an der Lippe. Tatsächlich konnten die Beamten den Täter nach der Beschreibung ausfindig machen und einen 28-jährigen Mann aus Garbsen nach kurzer Verfolgung stellen. Als sich die Polizisten nach der Feststellung der Personalien des Angreifers wieder dem Opfer zuwenden wollten, hatte sich der Angegriffene entfernt. Mögliche Zeugen und das Opfer sollten sich deshalb bei der Polizei Seelze, (05137) 8270, melden.

Außerdem wurde ein 16-jähriger Jugendlicher aus Letter beim Osterfeuer an der Kanalstraße von zwei Männern nach der Uhrzeit gefragt. Als der Jugendliche sein Handy Samsung Galaxy aus der Tasche holte, entriss ihm einer der beiden das Gerät. Anschließend flüchtete das Duo. Die Unbekannten sind jeweils etwa 35 Jahre alt. Einer trug eine gelbe oder orangefarbene Jacke mit unbekannter Aufschrift und ein Basecap. Sein Komplize war mit einem blauen Pullover und einer schwarzen Jacke bekleidet. Hinweise nimmt die Polizei unter (05137) 8270 entgegen.

Ebenfalls beim Osterfeuer an der Kanalstraße fanden die Beamten eine betrunkene Jugendliche aus Seelze. Ein Alkoholtest war bei der 16-Jährigen nicht möglich. Der Rettungswagen war zwar vor Ort, nahm aber das Mädchen nicht mit. Die Eltern erschienen und kümmerten sich um die 16-Jährige.

In den anderen Seelzer Stadtteilen kam es aus Sicht der Polizei zu keinen Vorkommnissen an den Osterfeuern.

Von Thomas Tschörner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sms57artkw1m1ujcerv
Adventswochenende klingt musikalisch aus

Fotostrecke Seelze: Adventswochenende klingt musikalisch aus